Pressemeldungen

DGKJ-Jahrestagung 2012: Neues Konzept mit großem Zuspruch

18.09.2012


Mit 4.000 Teilnehmern wurden die Erwartungen der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) für ihre Jahrestagung weit übertroffen: Der Kinder- und Jugendärztekongress, der vom 13.-16. September in Hamburg stattfand, präsentierte sich in diesem Jahr als gemeinsame Veranstaltung von 7 Fachvereinigungen der Kinder- und Jugendmedizin. Das neue Konzept der Tagung zielte auf Interdisziplinarität und Gemeinsamkeit.

Beteiligt waren neben der DGKJ

- die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin

- die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie

- der Berufsverband Kinderkrankenpflege

- die Gesellschaft für Neonatologie und Pädiatrische Intensivmedizin

- die Gesellschaft für Pädiatrische Onkologie und Hämatologie

- die Arbeitstagung Pädiatrische Forschung.

 

Fachthemen und Zukunftsaufgaben

Die Schwerpunktthemen des Kongresses waren:

  • Selten ist häufig – Versorgungsprobleme seltener Erkrankungen
  • Gesellschaftlicher Wandel und neue medizinische Probleme
  • Hochleistungsmedizin und Langzeitprognosen.

Ausführliche Statements und Erläuterungen, Pressefotos und Grafiken zu diesen Schwerpunkten sowie die Abstracts des Kongresses finden Sie  unter www.dgkj.de/presse/

Preise und Ehrungen

Drei Kinder- und Jugendärzte erhielten auf der DGKJ-Jahrestagung Auszeichnungen ihrer wissenschaftlichen Fachgesellschaft:

Den Selma-Meyer-Dissertationspreis der DGKJ erhielt Dr. Miguel Alejandre Alcázar (32) für seine in Gießen vorgelegte und mit „summa cum laude“ bewertete Dissertation mit dem Titel „TGF-ß/BMP signaling is dynamicaly regulated during late lung development and altered by hyperoxia-induced lung injury: implications for the pathogenesis of bronchopulmonary dysplasia”. Die Jury bewertete das Thema als klinisch sehr relevant und zukunftsweisend, die Bearbeitung in verschiedenen Tiermodellen als experimentell aufwendig, und die dadurch gewonnenen Erkenntnisse in Umfang, Qualität und klinischer Relevanz unbedingt preiswürdig.  Miguel Alejandre Alcázar hat gerade einen Forschungsaufenthalt in Stanford begonnen und konnte seinen Preis daher leider nicht persönlich entgegennehmen.

Die Ehrenmitgliedschaft verlieh DGKJ-Präsident Prof. Dr. Wagner in diesem Jahr gleich zweimal:

Prof. Dr. Dr. h.c. Dietrich Reinhardt (70) leitete bis 2010 das Dr. von Haunersche Kinderspital München. Herr Reinhardt war langjähriger Herausgeber der Monatsschrift Kinderheilkunde, Herausgeber der pädiatrischen Leitlinien seit den 1990er Jahren, Herausgeber des „Therapiehandbuchs“ und zahlreicher anderer Lehrbücher. 

Mehr (u.a. ein Foto der Verleihung)

Ebenfalls zum Ehrenmitglied ernannt wurde Prof. Dr. Hansjörg Cremer (70) aus Heilbronn, wo er bis 1996 die Kinderklinik leitete. Seine Bilder-Datenbank der pädiatrischen Dermatologie steht jedem Kinder- und Jugendarzt offen und unterstützt bei diagnostischen Problemen.

Mehr (u.a. ein Foto der Verleihung)

Wahl des DGKJ-Vizepräsidenten

Die Mitgliederversammlung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin wählte Prof. Dr. Ertan Mayatepek aus Düsseldorf zum neuen Vize-Präsidenten. Er wird sein Amt zum Januar 2013 antreten und 2015-2017 Präsident der DGKJ sein.

zurück zur Liste