Presseeinladung: Kinder im Krankenhaus – Kostenfalle Kind?

Informationskampagne „Rettet die Kinderstation“

Podiumsdiskussion am 11. April 2014 in Berlin  &   Auftakt der Informationskampagne „Rettet die Kinderstation!“

Kinder im Krankenhaus  –  Kostenfalle Kind?

Die finanzielle Situation von Kinderstationen in Deutschland ist alarmierend, die nachhaltige Versorgung junger Patienten in Frage gestellt. Eine Diskussion zwischen Experten der Kinder- und Jugendmedizin und Gesundheitspolitikern aller Bundestagsfraktionen wird die Situation erläutern – und mögliche Lösungswege aufzeigen. 

11. April 2014, 11:45 Uhr, TMF e.V., Charlottenstr. 42, 10117 Berlin

Podiumsdiskussion „Rettet die Kinderstation“

  • Lothar Riebsamen MdB, CDU/CSU. 
  • Martina Stamm-Fibich MdB, SPD. 
  • Harald Weinberg MdB, Die Linke.
  • Dr. Harald Terpe MdB, Bündnis 90/Die Grünen. 
  • Johannes Wolff, GKV-Spitzenverband. 
  • Prof. Dr. Norbert Wagner, Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ). 
  • Jochen Scheel, Gesellschaft der Kinderkranke-häuser und Kinderabteilungen in Deutschland (GKinD).

Moderation: Raimund Schmid, Medizinjournalist.

Anschl. Möglichkeit zu Expertengesprächen und -interviews.

- Mittagsimbiss –

 

Informationskampagne „Rettet die Kinderstation“

Im Rahmen der Veranstaltung am 11. April wird die Aktion „Rettet die Kinderstation“ gestartet, die bundesweit mit Plakaten und der Webseite www.rettet-die-kinderstation.de auf die Situation der Kinderkliniken und –abteilungen in Deutschland aufmerksam machen wird.

Gern stellen wir Ihnen für den 11. April Pressematerialien zur Verfügung und vermitteln Hintergrundgespräche und Interviews.

 

Anmeldung

bitte per E-Mail an presse(at)dgkj.de oder über die Pressestelle der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), Chausseestr. 128/129, 10115 Berlin: Tel. 030 308 77 79-14.

Presseeinladung 11. April zum Download