Aktuelles für die Pädiatrie

Die Aktivitäten der DGKJ finden Sie in der Rubrik „Über uns“, im Bereich „Laufende Aktivitäten“

Gesundheitsorganisationen fordern weltweites Atomwaffenverbot

13.10.2016

Die DGKJ gehört zu den Mitunterzeichnern eines Appells an die Bundesregierung, sich ab sofort in allen internationalen Gremien aktiv für die Verhandlung eines weltweiten Atomwaffenverbotes einzusetzen. Der Appell richtet sich an Menschen aus dem Gesundheitswesen und wird von den Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) vorgebracht.
Anlass für die Unterschriftensammlung ist die bevorstehende Abstimmung in den Vereinten Nationen in diesem Herbst. Die Mehrheit der Mitgliedsstaaten hatte im August eine Empfehlung an die UNO verabschiedet, im nächsten Jahr eine Verhandlungskonferenz für ein Atomwaffenverbot einzuberufen. Deutschland votierte gegen die Aufnahme von Verhandlungen über einen Verbotsvertrag.

Auf der Webseite www.gesundheitsappell-atomwaffenverbot.de können Sie sich informieren und aktiv werden.

zurück zur Liste