Meldungsarchiv

Jahresbericht der AG Lehre

02.12.2014

Der AG gehören an: Dr. Hans Martin Bosse, Prof. Dr. Norbert Graf, Prof. Dr. Stephan Gehring, PD Dr. Florian Guthmann, Prof. Dr. Martin Georg Häusler, Prof. Dr. Joachim Kreuder (Sprecher), PD Dr. Ulrike Schauseil-Zipf.

Die Tätigkeit der AG Lehre war im Berichtszeitraum weitestgehend durch die Beschäftigung mit dem Nationalen Kompetenzbasierten Lernzielkatalog Medizin (NKLM) geprägt. Im Oktober 2013 war von den Kollegen Bosse, Häusler und Kreuder eine erste Stellungnahme zum damaligen Entwurf des NKLM erstellt worden; die AG schlug dem Vorstand der DGKJ vor, dem NKLM in der damaligen Fassung nicht zuzustimmen, jedoch ausdrücklich eine intensive Kooperation zur Entwicklung eines zustimmungsfähigen NKLM anzubieten. Diese Stellungnahme der DGKJ (http://www.dgkj.de/service/meldung/meldungsdetail/-94cfbe47cd/) wurde auf dem ersten Treffen der AWMF zum NKLM im November 2013 ausdrücklich lobend erwähnt.

Nachdem AWMF und der Lenkungsausschuss des NKLM eine Delphi-Runde ab August 2014 zur weiteren inhaltlichen Gestaltung des NKLM verabredet hatten, beauftragte der Vorstand der DGKJ, gestützt durch einen Beschluss des Konvents der DGKJ vom April 2014, die AG Lehre, einen eigenständigen Lehr- und Lernzielkatalog zur Pädiatrie zu entwickeln.

Im Rahmen von 2 Arbeitssitzungen wurde auf der Basis von 3 internationalen (Schweiz, Niederlande, USA) und mehreren nationalen Lernzielkatalogen (Düsseldorf, Aachen, Homburg, Köln, Gießen) ein Entwurf für einen eigenständigen Lehr- und Lernzielkatalog Kinder- und Jugendmedizin entwickelt. Der Katalog beschreibt zunächst allgemeine Ziele und zu erwerbende Schlüsselkompetenzen für das Fach Kinder- und Jugendmedizin und führt dann die konkreten Ausbildungsziele in den 6 wesentlichen Themenfeldern „spezifische Anlässe für ärztliche Konsultationen“, „Krankheiten im Kindesalter“, „Besonderheiten der Diagnostik und Therapie“, „Fertigkeiten“, „Prävention und sozialpädiatrische Aspekte“ und „Ethik“ in der Kinder- und Jugendmedizin aus.

Noch vor der Anschlussfähigkeit an den NKLM war es das Hauptanliegen der AG, das spezifische Profil der Kinder- und Jugendmedizin bereits in der studentischen Ausbildung zur Geltung zu bringen.

Auf Grundlage dieses Katalogentwurfs wurden Gespräche mit der Lenkungsgruppe des NKLM zur Integration in den NKLM aufgenommen. Schon jetzt ist festzuhalten, dass gegenüber dem Erstentwurf des NKLM die Krankheiten des Kindes- und Jugendalters in wesentlich größerem Umfang enthalten sein werden und die Pädiatrie inhaltlich begründet als eigenständiges Fach erkennbar sein wird.

Es wird eine Delphi-Runde zur abschließenden Bewertung des NKLM durch die Fachgesellschaften der AWMF stattfinden. Ziel ist die Verabschiedung des NKLM auf dem ordentlichen Medizinischen Fakultätentag 2015.

Prof. Dr. Joachim Kreuder, Gießen
Sprecher

zurück zur Liste