Meldungsarchiv

"The world has never been closer to a world free from polio"

16.04.2013

452 Wissenschaftler, Ärzte, Experten aus über 80 Ländern, darunter auch der jetzige und der vorherige Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), Prof. Dr. Wagner und Prof. Dr. Zepp, unterzeichneten am 11. April 2013 eine Deklaration, die die Umsetzung des "Polio Eradication and Endgame Strategic Plan 2013 -2018" (Polioeradikations- und Strategieplan für die Endphase 2013 - 2018) fordert, wie er von der Global Polio Eradication Initiative (GPEI) entwickelt wurde.

Bis 2018 eine nachhaltig poliofreie Welt

Die Deklaration fasst zusammen:

"Wir, Mitglieder der wissenschaftlichen Gemeinschaft, sind davon überzeugt, dass die Eradikation von Polio eine dringende und erreichbare Priorität für die weltweite Gesundheit darstellt. Wir befürworten den „Eradication and Endgame Strategic Plan“ und fordern die Entscheidungsträger der globalen Gemeinschaft dazu auf, ihren Teil dazu beizutragen, um die vollständige Umsetzung des Plans zu gewährleisten.

Wir ersuchen:

  • Die Wissenschaftler, neue und bessere Mittel zu entwickeln, um die Eradikation zu beschleunigen und zu bewahren (wie preiswerte IPV-Optionen, und technische Unterstützung für endemische Länder).
  • Die Partner, darunter die GPEI und die Impfstoffhersteller, zu gewährleisten, dass es eine ausreichende Versorgung mit und Zugang zu verschiedenen Impfstofftypen gibt, einschließlich der IPV-Verwendung in ressourcenschwachen Ländern.
  • Die politischen Verantwortlichen in endemischen Ländern und Vertreter internationaler Programme, ihr Engagement und ihre Verantwortlichkeit vollständig aufrechtzuerhalten. Dazu gehören die Implementierung von Notfallplänen und die Verbesserung der Impfkampagnen sowie maßgeschneiderte Lösungen für die betroffenen Regionen. Die Regierungen und Partner endemischer Länder, die Sicherheitsvorkehrungen zu erhöhen und die Beziehungen zu kommunalen und religiösen Oberhäuptern zu vertiefen, um die Nachfrage zu steigern und Impfteams und Freiwillige angesichts der jüngsten Übergriffe auf Gesundheitshelfer in Pakistan und Nigeria zu schützen.
  • Die internationalen Partner und nationalen Programme, die Verflechtungen zwischen den Polioimpfbemühungen, Routineimpfungen und anderen Initiativen zu stärken, darunter die Masernverhütung sowie die Gesundheit und Ernährung von Müttern und Kindern, um den allgemeinen Gesundheitsbedürfnissen der Gemeinden gerecht zu werden.
  • Die Partner sowie nationale und globale Programme, sich zu verpflichten, die Routine-Impfprogramme zu stärken und zwar mit derselben Dringlichkeit, mit robuster technischer und finanzieller Unterstützung und klaren Messwertindikatoren.
  • Die Partner, den Strategieplan voll zu finanzieren. Finanzierungslücken haben im Jahr 2012 dazu geführt, dass Impfkampagnen in 24 Ländern gestrichen bzw. heruntergeschraubt werden mussten, wodurch die Kinder in diesen Gebieten anfälliger für Polio sind.
  • Die Zivilgesellschaft, die Bemühungen zur endgültigen Ausrottung von Polio weiterhin aktiv mitzutragen und zu fördern."

 

Links:

Den vollständigen Originaltext der Deklaration finden Sie hier auf der Webseite des Emory Vaccine Center.

Der Polioeradikations-und Strategieplan für die Endphase 2013 - 2018 istauf der Website der Global Polio Eradication Initiative (GPEI) einzusehen: http://www.polioeradication.org/Resourcelibrary/Strategyandwork.aspx.

zurück zur Liste