Presseinfo: Nur das Beste für mein Kind?

Auswahl öffentlicher Veranstaltungen auf dem Kinder- und Jugendärztekongress 2015 in München

Offen für Alle: Der diesjährige bundesweite Kinder- und Jugendärztekongress vom 2. - 5. September 2015 in München bietet eine ungewöhnlich breite Palette an Veranstaltungen, die allen Interessierten zugänglich sind, darunter auch wissenschaftliche Symposien.

Nur das Beste für mein Kind: Mit diesem Vorsatz fördern und fordern viele Eltern ihr Kind nach Kräften und in bester Absicht – wirklich immer zum Wohle des Kindes? Die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin 2015 hinterfragt in dem öffentlichen Symposium „Du sollst Dir kein Bildnis machen“ diesen Trend, demnach Eltern ihrem Kind die besten Entwicklungs- und Karrierechancen eröffnen wollen und es doch allzu oft komplett überfordern.
Ob Bildung, spezielle Ernährungsformen oder gar das „Neuroenhancement“ mit Medikamenten, der Wunsch nach der optimalen Förderung und Entwicklung des eigenen Nachwuchses führt in Dimensionen, die das Bedürfnis, die Fähigkeiten und die Persönlichkeit des Kindes häufig aus dem Blick verloren haben. Wo liegen die Grenzen der elterlichen Unterstützung, welches Umfeld wirkt auch nachhaltig stärkend und wieviel Herausforderung und Förderung braucht ein Kind wirklich? Wann ist weniger mehr? Was können die Versprechungen („Bilder“) der Bildungs-, Ernährungs- und Pharma-Experten überhaupt einhalten?
Die Beiträge zu diesem Symposium des Kinder- und Jugendärztekongresses stammen von Prof. Dr. William Graf, Yale University; von Prof Dr. Hannelore Daniel, München, von Prof. Dr. Wassilios Emmanuel Fthenakis, Bozen / München.
Moderation: Stefan Scheider, „Rundschau“, Bayerisches Fernsehen.
Die Veranstaltung findet am 4. September von 10:15 – 12:15 Uhr im Saal 01 des Internationalen Congress Centers München statt und ist frei zugänglich für alle Interessierte. Info: www.dgkj2015.de

Weitere freie Wissenschaftsveranstaltungen:

•    Was können Kinder- und Jugendärzte von anderen Ländern lernen? 5 in Deutschland ausgebildete Wissenschaftler berichten über ihre besonderen Auslandserfahrungen - speziell Weiterbildungs- und Arbeitsbedingungen in Kinderkliniken der USA, Kanada, Finnland, Schweiz und England. 3. September, 14:00 Uhr, ICC München. Info: www.dgkj2015.de
•    Zukunftsprojekt Kinder- und Jugendmedizin: Kinderschutz und Familie im Wandel, Forschung im Umbruch, Krankenversorgung zwischen Ökonomie und Ethik – Auswirkung gesellschaftlicher Veränderungen auf die Kinderheilkunde. 4. September, 14:30 Uhr, ICC München. Info: www.dgkj2015.de
•    What about the parents´ power? Zu den Möglichkeiten der Eltern-/Selbsthilfe, der Forderung nach einer kinderfreundliche Gesundheitspolitik mehr Druck zu verleihen. 5. September, 10:15 Uhr, ICC München. Info: www.dgkj2015.de
•    Migration und Flüchtlinge. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge benötigen eine kenntnisreiche Unterstützung bei speziellen medizinischen und psychischen Problemen – eine Herausforderung für Kinder- und Jugendärzte. 5. September, 13:30 Uhr, ICC München. Info: www.dgkj2015.de


Spitzen-Fußball für Alle:

Ein Benefiz-Fußballspiel bringt Kinder mit chronischen Erkrankungen, Kinder- und Jugendärzte und Ex-Profispieler von Bayern München und Galatasary Istanbul gemeinsam auf den Platz. 2. September, 17:00 Uhr, Sportschule Oberhaching. Info: www.dgkj2015.de
Moderation: André Gatzke, KIKA.


Pressekontakt:
Prof. Dr. Klaus-Peter Zimmer
Tagungspräsident 2015 der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
DGKJ-Geschäftsstelle
Chausseestr. 128/129 | 10115 Berlin
Tel. +49 30 3087779-14
presse(at)dgkj.de
www.dgkj2015.de