Personalia

Hier erscheinen aktuelle Personalmitteilungen, wie z.B. Laudationes, Habilitationen, Berufungen, Neubesetzungen etc.
Sie sind herzlich aufgefordert, uns entsprechende Meldungen zu schicken.

Ehrenmitgliedschaften der DGKJ

24.09.2013


DGKJ-Ehrenmitglieder: Prof. Schulte-Wissermann (re.); Prof. Bremer (Mitte). Links: DGKJ-Präsident Prof. Wagner

Auf der DGKJ-Jahrestagung in Düsseldorf wurden am 14. September 2013 Prof. Dr. Hermann Schulte-Wissermann und  Prof. Dr. Joachim Bremer zu Ehrenmitgliedern der Fachgesellschaft ernannt.

Ehrenmitgliedschaft der DGKJ: Prof. Dr. Hermann Schulte-Wissermann

Prof. Dr. Hermann Schulte-Wissermann (71) hat bereits eine Auszeichnung der DGKJ erhalten, denn 1978 wurde ihm als vielversprechenden Nachwuchswissenschaftler der Adalbert-Czerny-Preis zugesprochen. Acht Jahre später war er dann Tagungspräsident der DGKJ, als der Kongress der Kinder-und Jugendärzte 1995 in Krefeld zu Gast war.

1969 wurde Herr Schulte-Wissermann approbiert, legte dann den Facharzt für Pathologie ab und 1974 den für Kinderheilkunde. Nach einem 2-jährigen Forschungsaufenthalt in den USA habilitierte er sich 1978 mit der Arbeit "In-Vitro und In-Vivo-Experimente mit kultiviertem Thymusepithel; Untersuchungen zur Thymusfunktion" und wurde im Folgejahr zum Professor auf Lebenszeit ernannt. Von 1986 bis zu seiner Pensionierung leitete er das Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin des Klinikums Krefeld.

Prof. Dr. Schulte-Wissermann hat sich engagiert für die hohe Qualität der Kinderkrankenpflege und die Anerkennung dieses Berufs verwendet, und auch für die Güte der Lehre und Fortbildung im ärztlichen Bereich hat er sich konsequent eingesetzt. Heute erhielt Herr Schulte-Wissermann als Dank für seine Aktivitäten die Ehrenmitgliedschaft der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin.

 

Ehrenmitgliedschaft der DGKJ: Prof. Dr. Hans Joachim Bremer

Über Jahrzehnte hat er die Universitäts-Kinderkliniken in Düsseldorf und Heidelberg geprägt: Prof. Dr. Hans Joachim Bremer (80) wurde heute zum Ehrenmitglied der DGKJ ernannt.

Joachim Bremer promovierte mit einer biochemischen Fragestellung 1959 an der Humboldt-Universität Berlin, 1958 – 1962 war er Assistent am Max-Planck-Institut für Meeresbiologie in Wilhelmshaven und begann anschließend die Facharztausbildung. Von den Universitätskinderkliniken in München und in Ulm, wo er sich 1970 habilitierte, wechselte er 1972 nach Düsseldorf. Zwei Jahre später übernahm Prof. Dr. Bremer dort den Lehrstuhl für Kinderheilkunde. Von 1987 bis zu seiner Emeritierung 1999 war Hans Joachim Bremer Geschäftsführender Direktor der Universitäts-Kinderklinik Heidelberg  und Leiter der Poliklinik sowie der Abteilung Allgemeine Pädiatrie. 

Zu seinen ausgewiesenen Forschungsschwerpunkten zählen die Ernährungslehre und die Tropenpädiatrie und besonders die angeborenen Stoffwechselerkrankungen. Auf diesem Feld veröffentlichte er international wegweisende Arbeiten, etwa zu Störungen des Aminosäuren-Stoffwechsels, und seine Beiträge zu verbesserten Diagnose- und Behandlungsempfehlungen von Stoffwechselerkrankungen sind herausragende Verdienste für die Kinderheilkunde. 

Downloads

zurück zur Liste