Personalia

Hier erscheinen aktuelle Personalmitteilungen, wie z.B. Laudationes, Habilitationen, Berufungen, Neubesetzungen etc.
Sie sind herzlich aufgefordert, uns entsprechende Meldungen zu schicken.

Hufeland-Preis verliehen

16.03.2012

Dr. Hedwig Roggendorf

Dr. med. Hedwig Roggendorf, Impfärztin am Universitätsklinikum Essen und Stellv. Leiterin Kinder- und Jugendgesundheit beim Gesundheitsamt Essen, ist mit dem mit 20.000 Euro dotierten Hufeland-Preis 2011 ausgezeichnet worden.

Mit der Auszeichnung erkannten die Juroren, darunter auch DGKJ-Präsident Prof. Dr. Norbert Wagner, Frau Roggendorfs Leistungen und Forschungsergebnisse in der Präventivmedizin an: Eingereicht wurde die Arbeit „Optimierung des Impfschutzes bei Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen durch den Öffentlichen Gesundheitsdienst“. 

Die Studie hatte das Ziel, durch gezielte Maßnahmen des Öffentlichen Gesundheitsdienstes, insbesondere des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes (KJGD) des Gesundheitsamtes Essen, höhere Impfraten zu erreichen.

Durch Kontrolle von Impfbüchern in Kindergärten und die Erhebung des Impfstatus bei der Einschulungsuntersuchung konnte der Impfstatus der Kinder genau ermittelt werden. Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass das Problem der Durchimpfungsraten in Deutschland nur zum geringeren Teil auf wirkliche Impfgegner zurückzuführen ist, sondern dass „Vergessen“ und mangelnde Information ein Hauptgrund für schlechte Impfraten sind. Es konnte mit einfachen und weitgehend kostenneutralen Maßnahmen des Kinder- und Jugendgesundheitsdienstes in Essen zur Verbesserung der Impfraten beigetragen werden. Die Einbindung von Medizinstudenten in diese Programme ist ein Baustein, um das Bewusstsein zur Effektivität von Impfungen bei jungen Ärzten zu fördern.

Die Untersuchung zeigt auch, dass die in Deutschland existierenden Instrumente, vor allem Schuleingangsuntersuchungen, geeignet sind, den Impfschutz zu überprüfen, da hier alle Kinder erfasst werden, auch diejenigen, die nicht regelmäßig zum Kinderarzt gehen und ihre U-Untersuchungen durchführen lassen. - Insgesamt konnten durch das Maßnahmenpaket Durchimpfungsraten u.a. für Masern, Mumps, Röteln und Hepatitis B erzielt werden, die deutlich über dem Bundesdurchschnitt liegen.

Eine ausführliche Beschreibung der Studie finden Sie hier.

zurück zur Liste