Personalia

Hier erscheinen aktuelle Personalmitteilungen, wie z.B. Laudationes, Habilitationen, Berufungen, Neubesetzungen etc.
Sie sind herzlich aufgefordert, uns entsprechende Meldungen zu schicken.

Nachruf auf Priv.-Doz. Dr. med. Christoph Grüber

22.02.2016


Bild: privat

Mit Bestürzung und großer Trauer müssen wir hiermit mitteilen, dass unser Kollege Christoph Grüber am 10.01.2016 im Alter von 55 Jahren plötzlich an einer akuten schweren Krankheit gestorben ist.

Das Elternhaus von Christoph Grüber war eine Pastorenfamilie, er hatte drei Geschwister. Er begann zunächst ein Theologiestudium und sein Leben lang blieb er christlichen und ethischen Themen eng verbunden.

Christoph Grüber ist dann in die Medizin gewechselt und hat in Berlin und in den USA Humanmedizin studiert. Seine Facharztausbildung zum Kinder- und Jugendarzt und die Spezialisierungen in Allergologie und Kinder-Pneumologie und erfolgten an der Klinik für Pädiatrie m. S. Pneumologie und Immunologie, Charité Universitätsmedizin, Berlin. Er promovierte über den Einfluss von Pertussis-Impfungen auf die Allergie-Entwicklung und habilitierte sich über den Einfluss von Schutzimpfungen auf die Allergie-Entwicklung. Seit 2009 war er Chefarzt des Kinderzentrums im Klinikum Frankfurt/Oder. Dort leitete er auch das Ethik-Komitee.

Christoph Grüber führte auf dem allergologischen Gebiet Arbeitsgruppen, die Positionspapiere zum Thema Impfen und Allergie erstellten. Pneumologisch war er eng mit dem Gebiet der nicht-organischen Atemwegserkrankungen verbunden. Er war im Vorstand der Gesellschaft für Pädiatrische Allergologie und Umweltmedizin (GPA) und Vorsitzender des Verbandes der Allergologen Brandenburgs e.V..

Christoph Grüber war ein Mensch, der sich durch eine wunderbare Mischung aus Bescheidenheit, nach außen bleibender Ruhe, innerlich sehr kontrolliert, und enormem Fleiß auszeichnete. Er war sensibel, empathisch und achtete stets die Art seiner Mitmenschen. Ohne jemals laut zu werden konnte er scharfsinnige Analysen von Situationen und Mitmenschen geben. Ein bemerkenswerter Wesenszug war sein immer wieder aufblitzender sehr feiner Humor, der seine Persönlichkeit prägte und ihn so liebenswert machte.

Unsere Gedanken sind bei seiner Frau und seinen drei Kindern. Wir trauern mit Ihnen und allen Freunden über den Verlust dieses besonderen Menschen.

Prof. Dr. Bodo Niggemann, Berlin

zurück zur Liste