Petition zur Erhaltung der Kinderkrankenpflege – Unterschriften weiterhin sinnvoll!

Frau Otte, eine Kinderkrankenschwester aus Marburg, reichte im Dezember 2015 eine Petition zur Erhaltung der Kinderkrankenpflege ein. (Den genauen Wortlaut der Petition können Sie hier nachlesen.)

Der Bundestag schaltete diese Online-Petition am 28.12.2015 frei. Nach Rückkehr vieler aus dem Jahreswechselurlaub wurden innerhalb von drei Wochen 13.824 Online-Zeichner sowie weitere 66.502 Papier-Unterschriften bis zur Deadline am 25.01.2016 gezählt. Damit hat Frau Otte das Quorum von 50.000, das für eine Öffentliche Beratung im Bundestag notwendig ist, weit überschritten. –

Anfang April waren es über 161.000 Unterschriften. Frau Otte konnte ihre Petition in einer öffentlichen Beratung des Petitionsausschusses am 11.04.2016 vorstellen.

Aktualisiert: Die öffentliche Beratung des Petitionsausschusses am 11. April 2016 mit der Petentin Frau Otte und dem Bundesgesundheitsminister ist in einem Videomitschnitt des Parlamentsfernsehens dokumentiert und kann über die Mediathek des Deutschen Bundestags aufgerufen werden.

Wichtig: Die Unterschriftenlisten können weiterhin an den Deutschen Bundestag geschickt bzw. gefaxt werden! Bis zum Abschluss des laufenden Gesetzgebungsverfahrens werden alle Unterschriften gezählt.

Anfang Januar haben wir mit Frau Otte ein Interview geführt, das Sie hier nachlesen können.