Stellungnahmen

In ihren Stellungnahmen gibt die DGKJ offizielle Empfehlungen zu bestimmten Themen der Kinder- und Jugendmedizin. Die Stellungnahmen der DGKJ bzw. der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ), die hier ebenfalls veröffentlicht werden, gründen auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und werden von den einzelnen, fachlich zuständigen Kommissionen bzw. Sachverständigen erarbeitet.

Sie finden hier die aktuellen Stellungnahmen.
Stellungnahmen, die älter als 5 Jahre sind und damit keine aktuelle Gültigkeit besitzen, werden im Archiv veröffentlicht.

Die Bereitstellung der Online-PDFs der "Monatsschrift Kinderheilkunde" erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Springer-Verlags.

Prophylaxe mit Palivizumab (Synagis®)

03.12.2003

Die passive Immunprophylaxe mit Palivizumab soll bei den Kindern mit dem vermutlich höchsten RSV-Erkrankungsrisiko zur Anwendung kommen: 

· Kinder unter 24 Lebensmonaten, die wegen bronchopulmonaler Dysplasie bis wenigstens drei Monate vor der RSV-Saison behandelt wurden (zum Beispiel mit Sauerstoff und/oder Pharmakotherapie).

· Weitere Kinder können im Rahmen der Zulassung (bis zum Alter von 24 Monaten) aufgrund individueller Indikationsstellung die Prophylaxe erhalten

· Beginn und Ende der Prophylaxe sollen den aktuellen epidemiologischen Bedingungen angepasst werden. Information hierzu unter www.pid-ari.net

Korrespondierende Autoren für die DGPI:
Prof. Forster, St. Josef Krankenhaus, Kinderabt. St. Hedwig , Freiburg;
Dr. Liese, Universitätskinderklinik im Dr. v. Haunerschen Kinderspital, München

zurück zur Liste