Stellungnahmen

In ihren Stellungnahmen gibt die DGKJ offizielle Empfehlungen zu bestimmten Themen der Kinder- und Jugendmedizin. Die Stellungnahmen der DGKJ bzw. der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendmedizin (DAKJ), die hier ebenfalls veröffentlicht werden, gründen auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und werden von den einzelnen, fachlich zuständigen Kommissionen bzw. Sachverständigen erarbeitet.

Sie finden hier die aktuellen Stellungnahmen.
Stellungnahmen, die älter als 5 Jahre sind und damit keine aktuelle Gültigkeit besitzen, werden im Archiv veröffentlicht.

Die Bereitstellung der Online-PDFs der "Monatsschrift Kinderheilkunde" erfolgt mit freundlicher Genehmigung des Springer-Verlags.

Stellungnahme: Werbebeschränkungen für  Säuglingsanfangs-  und Folgenahrungen

09.08.2014


Die Ernährungskommissionen der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DGKJ) und der Österreichischen Gesellschaft für Kinder- und Jugendheilkunde sprechen sich dafür aus, an Familien und die breite Öffentlichkeit gerichtete Werbung für Folgenahrungen für Säuglinge in gleicher Weise einzuschränken, wie es das europäische und das nationale Recht für Säuglingsanfangsnahrungen vorsieht. Entsprechend sollten in der deutschen Verordnung über diätetische Lebensmittel und im Sachverständigengutachten Österreichisches Lebensmittelbuch die Bestimmungen zu Werbemaßnahmen für Säuglingsanfangs- und Folgenahrungen gleich gestaltet werden.

Downloads

zurück zur Liste