Detail



Still-Studie SuSe II

03.04.2020

Erfreuliche Ergebnisse zeigen die Daten zum Stillmanagement in einer bundesweiten Querschnittserhebung in mehr als 100 Geburtskliniken.

Die für die Studie zur Erhebung von Daten zum Stillen und zur Säuglingsernährung in Deutschland – SuSe II rekrutierten Mutter-Kind-Paare wurden nach der Geburtsklinik in Follow-up-Befragungen zum Stillen und zur Säuglingsernährung zu 5 Zeitpunkten im Verlauf des 1. Lebensjahres  (2 Wochen sowie 2, 4, 6, 12 Monate nach der Geburt) kontaktiert. An der prospektiven, ebenfalls webbasierten Studie nahmen 966 Mutter-Kind-Paare teil,  mit einer langfristigen Compliance von etwa 90 %.

Der Vorsitzende der DGKJ-Ernährungskommission, Prof. Dr. Berthold Koletzko, kommentiert die Erhebung: "Die Ergebnisse der aktuellen, von der Bundesregierung geförderten Erhebung von Daten zum Stillen in Deutschland zeigen eine sehr erfreuliche Zunahme von Stillhäufigkeit und Stilldauer. Nach der Geburt stillten 97 % der teilnehmenden Frauen. Mit 4 Monaten wurden noch 82% der Säuglinge gestillt, und wurden 56% ausschließlich gestillt. Mit einem Jahr erhielten noch immer 41 % der Säuglinge Muttermilch. Die Stillförderung und –beratung durch Kliniken und Kinder- und Jugendärzte hat sich weiter verbessert, was wesentlich zu den guten Ergebnissen beigetragen haben dürfte."

Zur Vor-Veröffentlichung der Studie im 14. DGE-Ernährungsbericht