Detail



Umfrage: Klimawandel und Kindergesundheit

15.05.2020

Einladung zur Umfrage: Spielt der Klimawandel hierzulande eine Rolle für die pädiatrische Praxis?

Die gesundheitlichen Folgen des Klimawandels sind global unterschiedlich, sie treffen jedoch überall im besonderen Maße die vulnerablen Bevölkerungsgruppen. Für Deutschland sind hier ältere Menschen sowie Kinder und Jugendliche zu nennen. Insbesondere Kinder und Jugendliche reagieren generell sensibel auf Umweltexpositionen, da sie sich noch in der Entwicklung befinden.

Damit Ärzt*innen auf die durch den Klimawandel bedingten gesundheitlichen Probleme und Veränderungen im Krankheitsspektrum vorbereitet sind, sind entsprechende Fortbildungen notwendig. Die DGKJ ist Mitglied im Fortbildungsbeirat "Klimawandel und Gesundheit" der LMU München.

Um zu erfahren, welchen Stellenwert der Klimawandel und dessen Auswirkungen auf die Kindergesundheit in der pädiatrischen Praxis hat, startet das Klinikum der Universität München eine bundesweite Befragung von Pädiatern.
Bitte nehmen Sie an der achtminütigen Befragung unter folgendem Link teil:

www.umfragen-am-klinikum.de/klimawandel