Jahresbericht 2018/19



Jahresbericht der DGKJ 2018/19
anlässlich der DGKJ-Mitgliederversammlung am 13.09.2019 in München

- Seite 3 - 

Stellungnahmen

Die DGKJ nahm seit dem letzten Kongress rund 35 Mal Stellung zu Gesetzentwürfen, Beschlussentwürfen des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) etc. Dabei konnten wir deutlich wahrnehmen, dass der Bundesgesundheitsminister überaus rege bei Entwicklung neuer Gesetzesvorhaben war. Denn rund ein Drittel unserer Stellungnahmen erfolgte gegenüber dem BMG (z.B. zu den Gesetzentwürfen für mehr Sicherheit in der Arzneimittelversorgung, für eine bessere Versorgung durch Digitalisierung und Innovation, für das MDK-Reformgesetz etc.). Wir kommentieren die Änderungsentwürfe der Kinderrichtlinien des Gemeinsamen Bundes-ausschusses immer; der G-BA war bei unseren Stellungnahmen in den letzten Monaten zu rund einem Fünftel als Adressat vertreten, ebenso das IQWIG [1] bei den sog. Gesundheitsinformationen.

Die meisten unserer Stellungnahmen stimmen wir mit anderen Beteiligten ab, mit den Konventgesellschaften, aber auch GKinD, VLKKD oder auch dem BVKJ. Diese Abstimmung erfolgt fast immer unter einem gewissen Zeitdruck, denn bei den Stellungnahmen des G-BA gibt es eine Stellungnahmefrist von 28 Tagen, die Fristen bei den Gesetzesvorhaben sind sehr häufig deutlich kürzer.

Aktuelles Stellungnahmeverfahren des G-BA ist die Definition von Zentren, u.a. für Seltene Erkrankungen; dieses ist für die Kinder- und Jugendmedizin von großer Relevanz, ebenso wie der bald zu erwartende Gesetzentwurf zur Notfallversorgung des BMG. 

[1] Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen


Veranstaltungen der DGKJ

Der jährliche DGKJ-Kongress wird um weitere Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, die die DGKJ für unterschiedliche Zielgruppe durchführt, ergänzt. In den letzten zwölf Monaten richtete die DGKJ folgende Veranstaltungen aus:

  • 12.-15.09.2018    Kongress für Kinder- und Jugendmedizin, Leipzig
  • 12.-15.09.2018    „Neu hier?!“ während des Kongresses
  • 09.-11.11.2018    DGKJ-Repetitorium in Gießen
  • 15.11.2018    DGKJ-Kolloquium (für CÄ) in Berlin
  • 01.-03.03.2019    DGKJ-Repetitorium in Göttingen
  • 06.-09.03. und 20.-23.03.2019    DGKJ-Kurs Pädiatrische Ernährungsmedizin in Gießen
  • 03.05.2019    DGKJ-Assistentenkolloquium in Frankfurt/Main
  • 11.09.2019    DGKJ-Kompetenztraining „Wegweiser Forschungsförderung“ in München

NRW-Modellprojekt

„Soziale Prävention in der Kinder- und Jugendarztpraxis“

Das NRW-Modellprojekt Soziale Prävention in der Kinder- und Jugendarztpraxis wird aus Mitteln der NRW-Landesregierung gefördert; die DGKJ bringt einen Eigenanteil in Form von Personalmitteln ein. Projektleiter ist Dr. Eßer (Düren) und wird durch die Geschäftsstelle (Dr. Olbrisch, Frau Marter) unterstützt. Das Projekt startete zum 01.10.2016.

Zentraler Bestandteil des Projektes ist die Präsenz der Kinder- und Jugendhilfe in den drei Modellpraxen in NRW. Das Projekt soll die Frage klären, ob die Kinder- und Jugendarztpraxis der richtige Zugang zum Kinder- und Jugendhilfesystem ist.

Die Abschlussveranstaltung des Projekts ist für den 20.11.2019 in Düsseldorf geplant. Sie sind herzlich dazu eingeladen. Das genaue Programm finden Sie hier


Veröffentlichungen

Monatsschrift Kinderheilkunde

Mit der Monatsschrift Kinderheilkunde gibt die DGKJ weiterhin das wichtigste deutschsprachige pädiatrische Fachjournal heraus. Die Auflage steigt mit den wachsenden Mitgliedszahlen der DGKJ.

Die positive Entwicklung des Journals und die interessante Themenauswahl verdanken wir unseren Herausgebern, Frau Prof. Hansen (Hannover) und Herrn Prof. Zepp (Mainz). Beiden sind wir für ihr Engagement überaus dankbar.

Molecular and Cellular Pediatrics  

Das Open Access Journal der DGKJ wird wie die Monatsschrift Kinderheilkunde vom Springer-Verlag vertrieben und ist unter www.molcellped.com abrufbar und ist seit 11/2015 in PubMed gelistet.

Das Journal dient dem Ziel, die wissenschaftliche deutsche Pädiatrie zu fördern und international sichtbar zu machen und die Zugriffszahlen, zu je rund 30 % aus Asien, Europa und Nordamerika, stützen diesen Ansatz. Daher unterstützt die DGKJ das Journal mit einem erheblichen Betrag, indem sie die Publikationsgebühren für die Artikel übernimmt.

Gedenkausstellung und Kinderärzte-Datenbank

Die von der Historischen Kommission der DGKJ erarbeitete Wander-Ausstellung „Im Gedenken der Kinder“ ist weiterhin nachgefragt. Diese wurde im Herbst 2018 in Lüdenscheid und im Frühjahr in Bochum gezeigt. Die Ausstellungen werden jeweils durch ein Begleitprogramm, bei dem die DGKJ mit ihrer Kommission beteiligt ist, ergänzt. Diese Gedenkausstellung ist auch weiterhin online unter www.im-gedenken-der-kinder.de verfügbar.

Zusätzlich wurde 2018 die Online-Datenbank „Jüdische Kinderärztinnen und –ärzte 1933-1945“ auf der DGKJ-Website realisiert. Dies ist als Fortführung des gleichnamigen Buchprojekts von Prof. Eduard Seidler, dem die DGKJ sich aus historischer Verantwortung zu Dank verpflichtet fühlt, zu sehen.

Elterninformationen der DGKJ

Zwölf Elterninformationen der DGKJ sind seit dem letzten Kongress neu gestaltet worden und stehen auf der Homepage zum kostenfreien Download bereit. Die Elterninfos sind optimal für das Smartphone und wurden von Expertinnen und Experten verfasst. Um dieses Angebot bekannt zu machen, wurden Linkbanner zur Werbung im Netz angeboten und Plakate an Kliniken und Praxen gesendet. Zudem wurden kleine Info-Faltblätter gedruckt und verteilt. Die Resonanz ist riesig: Die erste Flyer-Auflage in Höhe von 25.000 Stück ist bereits vergriffen und wurde im August nachgedruckt.

Webseite

Abb.: Anzahl der Besucher / Monat, September 2018 – August 2019

Webseite

Der vor 18 Monaten umgesetzte Relaunch der DGKJ-Website zeigte bereits kurz nach Start einen deutlichen Anstieg der mobilen Nutzung. Dieser Trend hat sich verfestigt: Mittlerweile greifen wesentlich mehr Nutzer mobil – über Handy oder Tablet – auf die Seite zu als klassisch über den Desktop-PC (170.000 zu 120.000 binnen der letzten 12 Monate).

Die Nutzerzahlen selbst weisen noch immer steil nach oben: In den letzten 12 Monaten schauten rund 290.000 Besucher 800.000 Seiten an (Stand 15. August 2019). Erstaunlich sind manche Spitzenwerte, denn der heiße Juli 2019 brachte es mitten im klassischen Sommerloch auf 33.500 Besucher mit 73.300 Seitenansichten. Tiefstwerte waren für die Weihnachtszeit festzuhalten, denn im Dezember 2018 gab es nur 14.300 Besucher auf dgkj.de.

Die Favoriten sind neben der Startseite, auf der sich alle aktuellen News wie auf einer Onlinezeitungs-Homepage sammeln, die Sonderseiten für (Fortbildungs-) Termine, für Eltern, für Stellenanzeigen und für Veröffentlichungen. Der stetig wachsende Zuspruch honoriert offen-sichtlich die Aktualität und auch die Vielfalt der Meldungen: Im Schnitt werden jeden Monat 10 Meldungen von der DGKJ-Pressestelle verfasst, redigiert und online gesetzt. Im Berichtszeitraum waren dies gut 120 Beiträge. Hinzu kommen nahezu täglich neue Fortbildungs-Termine, Stellenangebote und Links aller Art.

PDF des Berichts

Sie können den mehrseitigen Bericht der DGKJ-Präsidentin im Browserfenster lesen oder aber hier als kompaktes PDF öffnen.