Detail



HPV-Impfung für alle 9-bis 14-Jährigen

30.11.2018

Die DGKJ begrüßt das Inkrafttreten des G-BA-Beschlusses zur Kostenübernahme der HPV-Impfung für alle Kinder.

Nach Aufnahme der HPV-Impfung auch für Jungen in die Schutzimpfungs-Richtlinie (SI-RL) gemäß eines Gutachten der Ständigen Impfkommission (STIKO) und der Prüfung durch das Bundesministerium für konnte der Beschluss zur Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen unmittelbar nach Veröffentlichung im Bundesanzeiger am 29. November 2018 in Kraft treten.

Der G-BA nutzt abweichend vom STIKO-Text die Formulierung, die Impfempfehlung gelte für alle „Personen im Alter von 9 bis 14 Jahren“ und begründet dies wie folgt: „Personen, deren Geschlechtsentwicklung gegenüber einer weiblichen oder männlichen Geschlechtsentwicklung Varianten aufweist und die sich selbst dauerhaft weder dem männlichen noch dem weiblichen Geschlecht zuordnen lassen, hätten ohne die Abweichung von der STIKO-Empfehlung keinen Anspruch auf eine HPV-Impfung. Der G-BA geht davon aus, dass eine solche Ungleichbehandlung von intergeschlechtlichen Personen auch durch die STIKO-Empfehlung nicht intendiert ist.“

Zum Beschluss des G-BA