Detail



"Mensch vor Profit!"

05.09.2019

215 Ärzte fordern in der aktuellen Ausgabe des stern: "Rettet die Medizin - Gegen das Diktat der Ökonomie in unseren Krankenhäusern!"

stern 37/209

Die Titelgeschichte des stern vom 5. September 2019 stellt anhand konkreter Beispiele den ökonomischen Druck im Klinikalltag dar. Dr. Bernhard Albrecht aus der Wissenschaftsredaktion des stern erläutert darin die Auswirkungen des Fallpauschalensystems auf die Patientenversorgung.

... wir ändern unsere Medizin nicht, damit sie in das DRG-System passt. Das System muss sich den Bedürfnissen anpassen, nicht umgekehrt.

DGKJ-Präsidentin Krägeloh-Mann

DGKJ-Präsidentin Prof. Dr. Ingeborg Krägeloh-Mann folgert im stern: "Die Kinderheilkunde zeigt die Probleme des DRG-Systems wie unter einem Brennglas. Viele kleine Patienten fallen durch die Maschen des Systems." 

Ein abschließender Appell fasst die Forderungen der Ärztinnen und Ärzte zusammmen, darunter

  1. Das Fallpauschalensystem muss ersetzt oder zumindest grundlegend reformiert werden.
  2. Die ökonomisch gesteuerte gefährliche Übertherapie sowie Unterversorgung von Patienten müssen gestoppt werden. Dabei bekennen wir uns zur Notwendigkeit wirtschaftlichen Handelns. 
  3. Der Staat muss Krankenhäuser dort planen und gut ausstatten, wo sie wirklich nötig sind. Das erfordert einen Masterplan und den Mut, mancherorts zwei oder drei Kliniken zu größeren, leistungsfähigeren und personell besser ausgestatteten Zentren zusammenzuführen.

Das Manifest "Rettet die Medizin - Gegen das Diktat der Ökonomie in unseren Krankenhäusern!" können Sie hier in Gänze nachlesen:stern.de/aerzteappell

Es wird von zahlreichen Organsiationen und Personen unterstützt, z.B.:

  • Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF)
  • Attac – AG Soziale Sicherungssysteme
  • Berufsverband Deutscher Internisten e. V. (Präsidium)
  • Bundesvertretung der Medizinstudierenden Deutschland (BVMD)
  • Reinhard Busse, Gesundheitsökonom, Berlin
  • Deutscher Ärztinnenbund e. V. (DÄB)
  • Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH)
  • Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin e. V. (DGIM)
  • Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin e. V. (DGKJ)
  • Deutsches Netzwerk Evidenzbasierte Medizin e. V. (DNEbM)
  • German Society of Residents in Urology (GeSRU)
  • Karl-Walter Jauch, Ärztlicher Direktor LMU Uniklinik München
  • Landesärztekammern Berlin, Westfalen-Lippe und Niedersachsen
  • Landesärztekammer Hamburg (Vorstand)
  • Giovanni Maio, Medizinethiker, Universität Freiburg
  • Marburger Bund, Landesverbände Hamburg und Niedersachsen
  • Mezis e. V. – Initiative unbestechlicher Ärztinnen und Ärzte
  • Frank-Ulrich Montgomery, Vorsitzender des Vorstandes des Weltärztebundes
  • Verein der Demokratischen Ärztinnen und Ärzte (VDÄÄ)
  • Verein #twankenhaus
  • Karl-Heinz Wehkamp, Medizinethiker, Universität Bremen
  • Christiane Woopen, Vorsitzende des Europäischen Ethikrats
  • 215 weitere Ärztinnen und Ärzte als Einzelpersonen

Auch Sie können unterzeichnen, s. hier auf der Seite des "stern".