Detail



S3-Leitlinie Störung des Sozialverhaltens

24.09.2018

Diagnostik und Behandlung von Kindern und Jugendlichen mit Störungen des Sozialverhaltens (SSV) im ambulanten, stationären und teilstationären klinischen Rahmen.

Da in der Regel eine Vielzahl von Institutionen in die Betreuung von Kindern und Jugendlichen mit Störungen des Sozialverhaltens involviert sind, schließt die LL darüber hinaus Empfehlungen für den (vor)schulischen Bereich und Empfehlungen für die Gestaltung optimaler Versorgungswege mit ein.

Die Empfehlungen gelten somit auch für Kinder und Jugendliche mit einem erhöhten Risiko für die Entwicklung einer SSV, z.B. Kinder psychisch kranker Eltern oder Kinder und Jugendliche mit Gewalt- oder Missbrauchserfahrungen und oder Kinder aus einem sozio-ökonomisch benachteiligten Umfeld, für die möglichst frühzeitig ein Behandlungsbedarf zu überprüfen ist, um dem gegebenen erhöhten Risiko für die Entwicklung von Verhaltensstörungen entgegenzuwirken.

Für die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) hat Prof. Dr. Oliver Fricke an der S3-Leitlinie mitgearbeitet.

Zur Leitline im AWMF-Portal: https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/028-020.html