Detail



Patienten-Appell: "Mensch vor Profit!"

01.10.2019

Immer mehr Menschen teilen den Aufruf "Rettet die Medizin!". Nun nimmt eine Patient*innen-Petition die Forderung auf.

Anfangs forderten 215 Ärzte in einem Appell, den der STERN im September veröffentlichte, eine radikale Reform des Krankenhauswesens: „Rettet die Medizin!“. 39 Verbände und Fachgesellschaften schlossen sich den darin formulierten Forderungen an, darunter auch die DGKJ.

Drei Wochen nach dem Erscheinen des Appells haben bereits mehr als 1.500 Mediziner*innen ihren Namen unter den Aufruf gesetzt, und es werden täglich mehr: Die Liste der Unterzeichnenden wird kontinuierlich aktualisiert. Weitere Informationen zum Ärzte-Appell unter www.stern.de/aerzteappell.

Der Appell geht weiter: Jetzt kann jede Bürgerin und jeder Bürger den Protest der Medizin unterstützen und auf change.org/MenschVorProfit „gegen das Diktat der Ökonomie an deutschen Krankenhäusern“ unterschreiben. Mit der Online-Petition wendet sich Initiator Ludwig Hammel an den Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Hammel ist Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew e.V. und leidet als chronisch kranker Patient selbst seit langem unter einem ökonomisierten Gesundheitswesen.