Detail



Preisverleihung

16.09.2019

Auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin verlieh die Stiftung Kindergesundheit den Meinhard von Pfaundler-Preis für Pädiatrische Prävention.

Auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin verlieh die Stiftung Kindergesundheit den Meinhard von Pfaundler-Preis für Pädiatrische Prävention. Preisträger ist PD Dr. med. Olaf Sommerburg, Leiter der Sektion Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und Mukoviszidose-Zentrum am Universitätsklinikum Heidelberg. Damit würdigt die Stiftung die wissenschaftlichen Verdienste des Preisträgers um die Früherkennung der Mukoviszidose in Form des Neugeborenen-Screenings in Deutschland.

Das biochemische Screeningverfahren für Mukoviszidose, das der Preisträger durch Studien maßgeblich erforscht hat, ist Teil des derzeit in Deutschland angewandten Screeningprotokolls und erhöht die Präzision des Früherkennungs-Verfahrens unter Neugeborenen. „Das wissenschaftliche Wirken von Dr. Olaf Sommerburg hat dazu beigetragen, dass sich die Lebens-Perspektiven für die betroffenen Kinder erheblich verbessert haben.“, betonte Prof. Dr. Dr. Berthold Koletzko, 1. Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Kindergesundheit, während der Verleihung.

Weitere Informationen und Fotos

s. https://www.kindergesundheit.de/aktuelles/