DGKJ Mitteilungen



DGKJ Mitteilungen

DGKJ-Mitteilungen

 

Liebe DGKJ-Mitglieder,

 

schneller als den meisten von uns lieb ist, liegt ein turbulentes Jahr 2015 hinter uns. Wir hoffen, die schönen und erfreulichen Ereignisse überwiegen in Ihren Erinnerungen. Zum Jahresende möchten wir Sie noch einmal über Termine, Neuigkeiten und interessante Entwicklungen Ihrer wissenschaftlichen Fachgesellschaft informieren.

 

Gesundheitspolitisches

 

Wichtige politische Themen, zu denen wir in den letzten Monaten aktiv waren, sind v.a.: Arzneimittelsicherheit und Erhaltung der Kinderkrankenpflege. Zur Arzneimittelsicherheit wurde im September ein politischer Arbeitskreis Kinderarzneimittel begründet, bei dem Herr Michael Hennrich, CDU-MdB als zuständiger Berichterstatter seiner Partei, dabei ist, aber auch das BMG, das BfArM, der G-BA und Pharmaverbände. Die DGKJ bemüht sich darüber hinaus um eine Stiftungsprofessur Pharmakotherapie und Pharmakovigilanz im Kindes- und Jugendalter. Das Ziel ist es, die Arzneimitteltherapiesicherheit mittelfristig zu verbessern. 

 

Der Koalitionsvertrag sieht eine Reform der Ausbildung der Pflegeberufe vor; die Bundesregierung plant die bestehenden Pflegeberufe in einer generalistisch angelegten Pflegeausbildung zusammenzuführen. Die Umsetzung dieser Pläne bedeutete das Aus für die bestehende Gesundheits- und Kinderkrankenpflege. Die DGKJ kämpft auf der politischen Bühne in Berlin für die Erhaltung der Kinderkrankenpflege. Wir haben mit anderen Organisationen zusammen ein Positionspapier entwickelt, ebenso Stellung genommen zum Referentenentwurf für das Pflegeberufsgesetz. Dies wird flankiert von Gesprächen mit den relevanten gesundheitspolitischen Akteuren. 

 

Alle diese genannten Aktivitäten zur Arzneimittelsicherheit wie auch zur Pflegereform werden von unserem überaus aktiven Generalsekretär, Herrn Dr. Karl-Josef Eßer, betrieben. Dieser koordiniert auch Anträge aus der Pädiatrie für den Innovationsfonds, Bereich Versorgungsforschung, und ist im Austausch mit Prof. Hecken vom G-BA, einzelnen Krankenkassen sowie den zuständigen Wissenschaftlern in der DGKJ. Mit den ersten Ausschreibungen hierzu rechnen wir Anfang des Jahres.

 

Darüber hinaus engagiert sich die DGKJ für eine Geburtskohorte in der Nationalen Kohorte (http://nationale-kohorte.de/). Hier hat es im November eine sog. Frührunde im Bundestag gegeben, bei der Prof. Mayatepek als Präsident der DGKJ den Abgeordneten die Dringlichkeit einer Kinderkohorte nahe bringen konnte. – Diese haben die Thematik ihrerseits aufgegriffen und thematisieren dies gegenüber den zuständigen Bundesministern. 

 

Forschungsnetz Kinder- und Jugendmedizin
Die Richtlinie zur Förderung von Forschungsverbünden zur Kinder- und Jugendgesundheit - Förderinitiative „Gesund – ein Leben lang“ wurde veröffentlicht (http://www.gesundheitsforschung-bmbf.de/de/6254.php).

 

Gefördert werden Verbünde, die
- Fragestellungen zu Krankheitsbereichen mit besonderer Relevanz im Kindes- und  

  Jugendalter

- Chronische Erkrankungen und psychische Störungen 
- Fragestellungen mit besonderer Bedeutung für die Gesundheitsförderung und Prävention

  bei Kindern und Jugendlichen aus Risikogruppen

- Fragestellungen zu prägenden Einflüssen auf Gesundheit und Krankheit

behandeln. 

 

111. DGKJ-Jahrestagung in München

 

Vom 02.-05.09.2015 fand in München die 111. Jahrestagung der DGKJ gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin (DGSPJ), der Deutschen Gesellschaft für Kinderchirurgie (DGKCH) und dem Berufsverband Kinderkrankenpflege (BeKD) statt. Ca. 2.800 Teilnehmer erlebten 4 Kongresstage mit über 60 Workshops zu klinischen und wissenschaftlichen Themen, 600 nationale und internationale Referenten, 130 Symposien. Wir möchten allen Organisatoren und Teilnehmern, besonders Prof. Zimmer und seinem Team aus Gießen, an dieser Stelle noch einmal herzlich für die überaus gelungene Tagung danken.

 

Die Evaluation der Tagung hat gezeigt, dass die Teilnehmer sehr zufrieden waren:

- 81% bewerteten den Kongress sehr gut und gut

- Von den Programmpunkten wurden die Schwerpunktthemen mit einer Durchschnittsnote

  von 1,7, wobei 1 = sehr gut … 5 = ungenügend bedeutete, am besten bewertet.

- 80% der Teilnehmer haben das wissenschaftliche Programm der mit veranstaltenden

  Gesellschaften genutzt .

 

Einen Überblick über die Pressematerialien und –informationen zur Jahrestagung erhalten Sie auf der DGKJ-Website hier.

Auf unserer Website finden Sie auch Informationen über die Preisträger und eine Auswahl an Impressionen des diesjährigen Kongresses.

 

Die Beitragsstruktur für Mitglieder der DGKJ bleibt 2016 unverändert mehr>.

 

Die Eingruppierung der Mitglieder zu den einzelnen Beitragskategorien basiert nach wie vor auf Ihrer Selbst-Einstufung. Für die Einnahmesituation unserer Fachgesellschaft und eine langfristig günstige Entwicklung der Beitragsstruktur ist die korrekte Einstufung aller unserer Mitglieder sehr wichtig. Wir möchten Sie vor diesem Hintergrund noch einmal ausdrücklich um eine Überprüfung Ihrer Eingruppierung bitten. Bitte nutzen Sie für Änderungsmitteilungen das Online-Formular auf unserer Website unter https://www.dgkj.de/service/formulare_der_dgkj/eingruppierung_und_aenderungsmitteilung.

 

Die Fachkommissionen und Arbeitsgemeinschaften der DGKJ bearbeiten ausgewählte Sachthemen der Pädiatrie. Detaillierte Informationen über diese Arbeit im Jahr 2015 finden Sie hier und in den Mitteilungsseiten der Dezemberausgabe der Monatsschrift Kinderheilkunde. Der Bericht über die Arbeit des Konvents für fachliche Zusammenarbeit ist hier veröffentlicht.  

 

Terminhinweise für 2016:

 

·         Vom 4. bis 6. März 2016 ist das DGKJ-Repetitorium Pädiatrie unter der Leitung von Herrn Dr. Dirk Schnabel zu Gast am Otto-Heubner-Centrum für Kinder- und Jugendmedizin der Charité, Universitätsmedizin Berlin.

Das Programm finden Sie hier. Ab Anfang Januar haben Sie hier auch die Möglichkeit zur Online-Anmeldung.

 

·         Vom 10. bis 11. Juni 2016 findet das dritte Kompetenztraining „Fit für Klinik und Praxis“ zum Thema Kommunikation in Bonn statt. Der zweitägige Workshop vermittelt vor allem praxisnahe, zielgerichtete kinderärztliche Kommunikationstechniken. Das detaillierte Programm und weitere Einzelheiten finden Sie hier. Ab sofort haben Sie die Möglichkeit sich online anzumelden.

 

·         Die 112. DGKJ-Jahrestagung findet im nächsten Jahr vom 14.-17.09. in Hamburg statt. Neben den Schwerpunkten „Erkrankungen im Neugeborenenalter und lebenslange Folgen, Erkrankungen von Lunge und Magen-Darm-Trakt, Versorgungsforschung und transkultureller Dialog“ thematisiert die Tagung viele weitere aktuelle Aspekte der Pädiatrie und möchte auf breiter interdisziplinärer Basis alle Kolleginnen und Kollegen, Gruppen und Gesellschaften innerhalb der Kinder- und Jugendmedizin ansprechen. Detaillierte Informationen finden Sie auf der Kongresswebsite unter www.dgkj2016.de. Hier haben Sie auch ab Februar 2016 die Möglichkeit, Ihre Abstracts einzureichen und sich anzumelden.  

 

Wir möchten mit dieser E-Mail Ihre Aufmerksamkeit noch auf eine Befragung zur Gestaltung eines Weiterbildungsangebots im Bereich "Frühe Ernährung und Lebensstil" lenken. Die Ergebnisse eines in Kürze endenden internationalen Forschungsprojekts im Bereich "Frühe Ernährung und Lebensstil" unter Leitung von Herrn Prof. Dr. med. Berthold Koletzko sollen für verschiedene Berufsgruppen im Gesundheitswesen aufbereitet werden. Um dieses Weiterbildungsangebot bedarfs- und zielgruppenorientiert gestalten zu können, werden Sie um Teilnahme an der Online-Befragung gebeten. Sie haben hier zum 10.01.2016 die Möglichkeit, die Befragung zu unterstützten: https://www.soscisurvey.de/fruehe_ernaehrung/.

 

Wir möchten Sie abschließend herzlich einladen, die DGKJ-Website zu besuchen. Informieren Sie sich jederzeit aktuell in den Rubriken Über uns, Wissenschaft, Veranstaltungen, Presse, Eltern und Service über die Arbeit und die Informationsangebote Ihrer Fachgesellschaft. Mit Hilfe der Pädiatrie News-App erhalten Sie täglich Fachmeldungen, Nachrichten der DGKJ und Termine für die Kinder- und Jugendmedizin. Weiterhin haben Sie die Möglichkeit mit den RSS-Feeds der DGKJ immer auf dem Laufenden zu bleiben. Detaillierte Angaben zum Abonnement dieser Angebote finden Sie hier. Ebenso stehen allen DGKJ-Mitgliedern die Leitlinien Kinder- und Jugendmedizin online kostenlos zur Verfügung. Detaillierte Informationen zu diesem Service erhalten Sie hier

 

Wir freuen uns über Ihre Anregungen, Anmerkungen u.Ä. und stehen Ihnen jederzeit für Fragen zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen und den besten Wünschen für eine schöne Weihnachtszeit für Sie und Ihre Lieben und einen guten Start in ein glückliches Jahr 2016

 

Ihre                                                                                         Ihre

 

Gudrun Noleppa                                                                       Gabriele Olbrisch