Kongress 2017: Pressemappe

Über den Kongress für Kinder- und Jugendmedizin informierten wir am 19.9. auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Köln. Die Materialien und Statements erhalten Sie hier

Das Team der Pressekonferenz am 19.09.2017

Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2017

Auswahl Presseberichte:

Fetale Alkohol-Spektrum-Störungen beim Kind schneller erkennen – Tipps aus der Praxis für Kinder- und Familienärzte. Medscape 13.10.2017. Link

Kindesmisshandlung: Wo und wie genauestens hingeschaut und gefragt werden sollte – und was „hochverdächtig“ ist. Medscape, 2.10.17. Link

Schweres Erbe: Adipositas in der Schwangerschaft gefährdet die Kinder durch renale Dysfunktion, Hypoglykämie und Asthma. Medscape, 29.09.17.Link

"Musikalische Kinderärzte". Kölner Stadtanzeiger, 23.9.2017. PDF

"Pädiater hadern weiter mit Reformgesetz". Ärzte Zeitung, 21.9.2017. Link

"Experten mahnen: Dicke Mutter, dickes Baby, dickes Kind". Lausitzer Rundschau u.v.m., 21.9.2017. Link

"Erste 1000 Tage nach der Empfängnis entscheiden". Ärzte Zeitung, 21.9.2017. Link

"Perinatale Einflüsse". WDR 5 / Leonardo (MP3-Datei), 20.9.2017. Link

"Kinderschutz krankt an fehlender Vergütung". Ärztezeitung, 20.9.2017. Link

Kinderschutz (Thema auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin). ARD-Mittagsmagazin, 20.9.2017. (Ab Sendeminute 31:00) Link

"Jedes 6. Kind ist betroffen: Leben lernen mit der chronischen Krankheit". Kölner Stadtanzeiger, 19.9.2017 Link

"Ärzteorchester spielt für Kinder in Not". Kölner Express, 19.9.2017

"Interview mit Kinder-Radiologin Friederike Körber: Zappeln ist ein Problem." Kölner Stadtanzeiger, 2.6.2017. Link

 

Materialien

Die Pressekonferenz zum Kongress für Kinder- und Jugendmedizin gab am 19. September einen Überblick über aktuelle Themen und Diskussionen in der Kinder- und Jugendmedizin:

Pressemeldungen

DGKJ-Ausstellung „Im Gedenken der Kinder“ vom 18.02.-08.05. zu Gast in Düsseldorf

16.02.2016


Die von der DGKJ ins Leben gerufene Ausstellung „Im Gedenken der Kinder. Die Kinderärzte und die Verbrechen an Kindern in der NS-Zeit“ wird ab dem 18.02. in Düsseldorf gezeigt. Die Ausstellung, die seit 2010 bereits in zahlreichen deutschen Städten zu Gast war, wird an ihrem neuen Standort in der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf bis zum 08. Mai zu sehen sein.

Die Eröffnung findet am 17.02.16 statt, begleitet von Grußworten des DGKJ-Präsidenten, Prof. Ertan Mayatepek, von Bürgermeister Günter Karen-Jungen und einer Einführung durch Prof. Dr. Arndt Borkhardt.

Wir möchten Sie herzlich einladen, die Gedenkausstellung in Düsseldorf zu besuchen. Detaillierte Informationen zur Ausstellung und auch zum interessanten Rahmenprogramm finden Sie in dem Veranstaltungsflyer sowie auf der Website der Gedenkstätte. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Einen ersten Eindruck der Gedenkausstellung gewinnen Sie beim lohnenswerten virtuellen Rundgang.

Pressekontakt

Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ)
Dr. Sybille Lunau
Chausseestr. 128/129 | 10115 Berlin
Tel. +49 30 3087779-14
presse(at)dgkj.de
www.dgkj.de

 

zurück zur Liste