Kongress 2017: Pressemappe

Über den Kongress für Kinder- und Jugendmedizin informierten wir am 19.9. auf einer gemeinsamen Pressekonferenz in Köln. Die Materialien und Statements erhalten Sie hier

Das Team der Pressekonferenz am 19.09.2017

Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2017

Auswahl Presseberichte:

Fetale Alkohol-Spektrum-Störungen beim Kind schneller erkennen – Tipps aus der Praxis für Kinder- und Familienärzte. Medscape 13.10.2017. Link

Kindesmisshandlung: Wo und wie genauestens hingeschaut und gefragt werden sollte – und was „hochverdächtig“ ist. Medscape, 2.10.17. Link

Schweres Erbe: Adipositas in der Schwangerschaft gefährdet die Kinder durch renale Dysfunktion, Hypoglykämie und Asthma. Medscape, 29.09.17.Link

"Musikalische Kinderärzte". Kölner Stadtanzeiger, 23.9.2017. PDF

"Pädiater hadern weiter mit Reformgesetz". Ärzte Zeitung, 21.9.2017. Link

"Experten mahnen: Dicke Mutter, dickes Baby, dickes Kind". Lausitzer Rundschau u.v.m., 21.9.2017. Link

"Erste 1000 Tage nach der Empfängnis entscheiden". Ärzte Zeitung, 21.9.2017. Link

"Perinatale Einflüsse". WDR 5 / Leonardo (MP3-Datei), 20.9.2017. Link

"Kinderschutz krankt an fehlender Vergütung". Ärztezeitung, 20.9.2017. Link

Kinderschutz (Thema auf dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin). ARD-Mittagsmagazin, 20.9.2017. (Ab Sendeminute 31:00) Link

"Jedes 6. Kind ist betroffen: Leben lernen mit der chronischen Krankheit". Kölner Stadtanzeiger, 19.9.2017 Link

"Ärzteorchester spielt für Kinder in Not". Kölner Express, 19.9.2017

"Interview mit Kinder-Radiologin Friederike Körber: Zappeln ist ein Problem." Kölner Stadtanzeiger, 2.6.2017. Link

 

Materialien

Die Pressekonferenz zum Kongress für Kinder- und Jugendmedizin gab am 19. September einen Überblick über aktuelle Themen und Diskussionen in der Kinder- und Jugendmedizin:

Pressemeldungen

Jubiläumskonzert und Pressetermin des Deutschen Kinderärzteorchesters

23.08.2010

Einladung zum Pressetermin am 14.09.2010 um 11:00 Uhr

Sehr geehrte Damen und Herren,

das Orchester der Deutschen Kinderärzte feiert in diesem Jahr sein 50-jähriges Bestehen und gibt sein Jubiläumskonzert am 17. September, 19:00 Uhr im Potsdamer Nikolaisaal.  Das Konzert ist Teil der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) , die rund 3.000 Teilnehmer zur wissenschaftlichen Tagung im Filmpark Potsdam erwartet, und steht allen Musikinteressierten offen.

Bei Gründung im Jahr 1960 war es noch ein kleines Kammerorchester, dessen Musiker Jahr für Jahr eine Woche Urlaub von Praxis oder Klinik nahmen, um gemeinsam Werke des Barock, der Klassik, Romantik und Moderne zu proben und aufzuführen. Das Prinzip ist geblieben - noch immer sind gut 80% der heutigen Musiker hauptberuflich Kinder- und Jugendärzte, die vor der Jahrestagung ihrer Fachgesellschaft eine intensive Probenwoche verbringen -,  aber der Klangkörper ist mit über 100 Mitgliedern zu einem stattlichen Symphonieorchester angewachsen. Etliche CDs wurden aufgenommen, und das Deutsche Kinderärzteorchester hat bereits Konzertreisen nach Israel, USA, Mexiko, durch Asien, nach Polen und Schweden unternommen.

Alle Konzerte werden traditionell als Benefizveranstaltung durchgeführt, und so konnten schon insgesamt 150.000 Euro zugunsten kranker Kinder und Jugendlicher eingespielt werden. Unterstützung erhält das Orchester durch die DGKJ und aus einem Freundeskreis mit 250 Mitgliedern.

In Potsdam werden Chatchaturjans Walzer aus „Maskerade“, Dvoraks Symphonie Nr.9 und Tschaikowskis Violinkonzert D-Dur aufgeführt.

Solistin im Nikolaisaal ist Sophie Heinrich, Dirigent Prof. Manfred Fabricius. Karten zu 30€, Reservierung: Tel. 0331-28 888 28.

Wir möchten Sie herzlich einladen, das Deutsche Kinderärzte­orchester und seine Mitwirkenden am Dienstag, 14. September, um 11:00 bei einer Probe mit anschließendem kleinen Imbiss kennen zu lernen.- Ort des Pressetermins: Hotel Christophorus, Johannesstift Spandau, Schönwalder Allee 26, 13587 Berlin.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldungen zum Pressetermin und/oder zum Konzertabend!

Presseanfragen:

Weitere Informationen online über www.kinderaerzteorchester.de oder bei dem Vorsitzenden des Orchesters, Prof. Dr. Matthias Brandis (Tel. 0172/6346540 oder M.Brandis(at)t-online.de).

zurück zur Liste