Meldungsarchiv

Influenza-Lebendimpfstoffe bei Kindern

02.06.2017

Aus der Bekanntgabe des G-BA zur Schutzimpfungs-Richtlinie: Umsetzung der STIKO-Stellungnahme zur Anwendung von Influenza-Lebendimpfstoffen bei Kindern in der Saison 2016/2017 vom 22. Mai 2017:

Die STIKO hat mit ihrer Stellungnahme im Epidemiologischen Bulletin Nr. 39 die präferentielle Empfehlung für die Verwendung des nasalen Lebendimpfstoffes (live attenuated influenza vaccine, LAIV) in der Altersgruppe 2 – 6 Jahre für die Saison 2016/2017 ausgesetzt. In ihrer Stellungnahme kommt die STIKO auf Basis der seit Kurzem verfügbaren aktuellen Daten zu dem Schluss, dass bei Kindern im Alter von 2 – 6 Jahren eine Überlegenheit des LAIV gegenüber inaktivierten Impfstoffen (inactivated influenza vaccine, IIV) derzeit nicht belegt ist und IIV und LAIV gleichwertig angewendet werden können. Vor diesem Hintergrund sind die Hinweise in Spalte 3, dass ein nasaler Lebendimpfstoff bei Kindern im Alter von 2 bis einschließlich 6 Jahren bevorzugt angewendet werden sollte, zu streichen. Angesichts der Bindung an die allgemeinen Bedingungen für die Wirtschaftlichkeitsbewertung von Leistungen im System der GKV kommt der G-BA aufgrund der unterschiedlichen Kosten für die Impfstoffe zu dem Ergebnis, dass Kinder und Jugendliche bis einschließlich 17 Jahren mit erhöhter gesundheitlicher Gefährdung infolge eines Grundleidens mit dem ebenso zweckmäßigen IIV geimpft werden sollten.

 

Alle Informationen: https://www.g-ba.de/informationen/beschluesse/2807/

 

 

 

zurück zur Liste