Meldungsarchiv

Kooperation Pädiatrie – Allgemeinmedizin

23.12.2016


Teilnehmer des Treffens am 23.11.2016

Bericht über ein Treffen zur Kooperation Pädiatrie – Allgemeinmedizin in der studentischen Ausbildung am 23.11.2016 in Düsseldorf

Wie bilden wir unseren ärztlichen Nachwuchs aus? Was sollen sie wissen? Wie können sie das Gewünschte lernen? Welche Rolle spielen wir dabei?

Um diese Fragen ging es bei dem ersten gemeinsamen Treffen von Vertreterinnen und Vertreter der verschiedenen Berufsverbände und wissenschaftlichen Fachgesellschaften: BVKJ, DGAAP, DGSPJ, DGKJ, DHÄV, DEGAM.

Allgemeinmedizin und Pädiatrie - beides ist immer auch Familienmedizin. Aber bisher arbeiten beide Disziplinen immer noch parallel. Höchste Zeit also sich auszutauschen, auszuloten, wo genau sich Synergien anbieten, wo sich Schnittstellen finden, wo aber auch Sollbruchstellen lauern. Nur durch den intensiven Dialog und die Vernetzung wird es gelingen, beide Fächer fit für die Zukunft zu machen. Und das muss bereits im Studium anfangen.

Ergebnis des ersten Treffens, das in einer freundlichen und kooperativen Atmosphäre stattfand: Es wurde eine Arbeitsgruppe zur „Stärkung der ärztlichen Ausbildung durch Kooperation zwischen Pädiatrie und Allgemeinmedizin“ gegründet.
Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Erika Baum. Dr. Thomas Fischbach, Dr. Folkert Fehr, Vertreter der AG Lehre und der Hochschulkommission der DGKJ werden hier mitwirken.


Weiterhin erarbeiteten Teilnehmerinnen und Teilnehmer erste Umsetzungsvorschläge für die Ausbildung erarbeitet:
Adoptions-/Patenschaftsprogramm, das die longitudinale Begleitung einer Familie durch Studierende vorsieht; gemeinsame Durchführung durch Pädiatrie und Allgemeinmedizin. Gemeinsame/s Rekrutierung und Training von akademischen Lehrpraxen.

Die AG „Stärkung der ärztlichen Ausbildung durch Kooperation zwischen Pädiatrie und Allgemeinmedizin“ erarbeitet zeitnah Vorschläge, die dann von den Teilnehmenden in ihre jeweiligen Fachgesellschaften und Berufsverbände getragen wird.

Damit das Treffen keine Eintagsfliege bleibt und zum besseren Informationsaustausch haben die Teilnehmenden zugesagt, sich gegenseitig zu Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen einzuladen.
Ein nächstes Treffen aller Beteiligten in Düsseldorf ist für das Frühjahr 2017 (vor dem 120. Deutschen Ärztetag, Freiburg, 23.-26.5.2017) vorgesehen. Fokus des Treffens: Thema „Fortbildung für Ärztinnen und Ärzte“.

zurück zur Liste