Stellenanzeige



Stellenanzeige

Klinikum / Krankenhaus / Institution:
Rheinhessen-Fachklinik Mainz

Abteilung:

Kinder- / Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

Ort:

55131 Mainz, Hartmühlenweg

Termin:

01.12.2018
oder "nächstmöglichen Termin"

Position:

Fachärztin / -arzt

Arbeitsbereich:

Kinderpsychiatrie und -psychotherapie

Arbeitszeit:

Vollzeit

Befristet / Unbefristet:

unbefristet

Qualifikation:

Ihre Weiterbildung zum Facharzt (m/w/d) für Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie haben Sie erfolgreich abgeschlossen oder Sie befinden sich als Assistenzarzt (m/w/d) in fortgeschrittener Weiterbildung. Ihr Umgang mit den Patienten ist empathisch, Sie sind ein guter Zuhörer und verfügen über das notwendige Fingerspitzengefühl.

Angaben zur Klinik / Praxis:

Die Rheinhessen-Fachklinik in Mainz bietet in Kooperation mit der Universitätsmedizin Mainz ein breites Behandlungsspektrum für Kinderneurologie sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie, -psychotherapie und -psychosomatik. Freuen Sie sich auf beste Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Facharztausbildung und eine Mitarbeit in einem leistungsstarken und hoch motivierten Team. Profitieren Sie von zahlreichen Maßnahmen, um Familie und Beruf zu vereinbaren (Kita) sowie einem Vergütungspaket nach den Bestimmungen des Tarifvertrags Ärzte Marburger Bund für Universitätskliniken sowie einem Jobticket für den Raum Mainz/Wiesbaden.

Web-Adresse:

https://www.karriere-landeskrankenhaus.de/jobs

E-Mail:

j.franz(at)rfk.landeskrankenhaus.de

Bewerbungsanschrift:

Bitte bewerben Sie sich direkt über das Online-Bewerberportal bis zum 30. November 2018 auf www.karriere-landeskrankenhaus.de oder schriftlich (bitte keine Originale) an: Rheinhessen-Fachklinik Alzey, Dautenheimer Landstraße 66, 55232 Alzey


Für weitere Informationen steht Ihnen als erste Ansprechpartnerin rund um den Arbeitgeber Frau Julia Franz, Personalrecruiting, Telefon 06731/50-1302 gerne zur Verfügung. Für fachliche Fragen erreichen Sie den Chefarzt der Abteilung, Herrn Prof. Dr. Dipl.-Psych. Michael Huss, telefonisch unter der 06131-50 2301.

Behinderte Menschen (Grad 50 oder gleichgestellt) werden bei entsprechender Eignung bevorzugt

zurück