Termin



2. Workshop und Erfahrungsaustausch zum Thema: „SPZ und MZEB: Gründung/Zulassung - Krankenkassenverhandlung – Ermächtigungsverlängerung“

Ort:

59425 Unna,
Lebenszentrum Königsborn gGmbH, Zimmerplatz 1

Zeitraum:

28.05.2019 09:00Uhr bis 28.05.2019 16:00Uhr

Themen:

I. Grundlegendes und Übergeordnetes (Vormittag 1. Teil):
1. Wie läuft eine SPZ/MZEB-Gründung ab?
2. Was ist das Besondere an SPZ/MZEBs?
3. Wie viele SPZ/MZEBs gibt es aktuell?
4. SPZ/MZEB: Zweigstellen?
5. Welche Rolle ist rechtlich vorgesehen für Zulassungsausschuss-Berufungsausschuss-Krankenkassen?
II. A. Zulassung = Ermächtigung (Vormittag 2. Teil):
1. Wie vermeide ich das Schreiben eines "Konzepts“? (mühsam und induziert unendliche „vertiefende“ Nachfragen)
2. Kann ich die Zulassung eines SPZ/MZEB an meinem Standort durchsetzen?
3. Wie sollte ich den Antrag auf Zulassung/Ermächtigung eines SPZ/MZEB stellen?
4. Wie kontere ich gegen die vielen Einwände gegen meinen Zulassungsantrag für SPZ/MZEB?
5. Wie gehe ich vor, wenn der ZulA/BerA „mauert“ = meinen Antrag einfach nicht auf die Tagesordnung nimmt, um über ihn zu entscheiden?
II. B. Vergütung (Nachmittag 1.Teil):
1. Wie gehe ich nach erhaltener Zulassung/ Ermächtigung vor? Gleich Beginn der Arbeit oder zunächst Vergütungsregelung? Und wenn die KK die Vergütungsverhandlungen hinauszögern?
2. Wie läuft die Vergütungsverhandlung mit den Krankenkassen ab?
3. Wie kontere ich die vielen Einwände in der Zermürbungsphase?
4. Kann ich aufsuchende Patientenbetreuung oder in Außenstandorten finanziert bekommen?
5. Dissens über die VergütungsHÖHE? Kostenbeteiligung der Sozialhilfeträger??
6. Dissens über den VertragsTEXT? Was gehört hinein und was nicht?
a. Was gehört DURCHAUS in den Vertragstext? b. Was gehört EVTL. in den Vertragstext? c. Was gehört NICHT hinein?
II. C. Zulassungsverlängerung und II. D. Vergütungsneuverhandlung (Nachmittag 2. Teil):
II. C. Wie sollte ich den Antrag auf Verlängerung meiner SPZ/MZEB-Ermächtigung stellen?
II. D. Wie läuft eine Vergütungsneuverhandlung mit den KK ab?
1. Ablauf-Phasen.
2. Ablauf: Unterschiedliche Ziele.
3. Ablauf zeitlich.
4. Grundprinzip der Vergütungssteigerung.
5. Wann kann die Vergütung um mehr als die Grundlohnsummensteigerung=Veränderungsrate angehoben werden?
6. Allgemeines zur Vergütungsneuverhandlung.

Zusatzinformationen:

Teilnahmegebühr: 150,00 Euro pro Person, bitte vorab überweisen auf das Konto des Kinderzentrum Mecklenburg: DKB, IBAN: DE38 1203 0000 0000 2546 56. Anmeldung: per Email bis zum 13.05.2019, bei Frau Celine Kummrow (c.kummrow@kinderzentrum-mecklenburg.de, Tel. 0385-55159-28.)

Ansprechpartner/-in:

Prof. Dr. med. Peter Clemens, Kristina Timmermann

Telefon:

0385-55159-28

E-Mail:

k.timmermann@kinderzentrum-mecklenburg.de

zurück