Programm Modul 2



Zertifizierung

Das Modul ist unter der Fortbildungsnummer 2761102023005060003 mit 2 Punkten zertifiziert. 

Wie kann der Medikationsprozess in der Kinder- und Jugendmedizin sicherer gestaltet werden?

Modul 2: Mittwoch, 15.03.2023, 18 Uhr

Fehler bei der Medikamentenverabreichung gehören zu den häufigsten Komplikationen bei der Versorgung von Kindern in Notfallsituationen. Stolperfallen können aufgrund von Schwierigkeiten bezüglich der Handhabung und Darreichung von bestimmten Arzneiformen (z.B. Tropfer, Inhalationen) entstehen. Anpassungen der Rezepturen und Eingriffe in die Galenik können eine Lösung dafür sein. Regelmäßig kommt es auch zu schweren Dosierungsfehlern beispielsweise in einer 10er Potenz, wobei man davon ausgehen muss, dass solche Fehler in vielen Fällen sogar fatal sind. Aufgrund der hohen Inzidenz und Intensität von Fehlern hat eine von der DGKJ konsentierte Expertengruppe aus 15 Fachgesellschaften und Verbänden eine S2k-Leitlinie zur Medikamentensicherheit bei Kindernotfällen erarbeitet, deren wichtigste Empfehlungen hier vorgestellt und diskutiert werden. Der Fokus liegt dabei auf Maßnahmen, die einfach und unkompliziert umsetzbar sind und von denen ein großer Effekt zu erwarten ist oder bereits gezeigt werden konnte.

Referenten: Prof. Dr. Jost Kaufmann, Dr. Martina Patrizia Neininger

Zurück zu Modul 1          Weiter zu Modul 3