Kongress für Kinder- und Jugendmedizin 2017

  • 20. - 23. September 2017 in Köln. Tagungspräsidenten: Prof. Dr. Jörg Dötsch, Prof. Dr. Michael Weiß

Impressionen

DGKJ-Jahrestagungen

Vorschau:

Die 114. Jahrestagung der DGKJ findet vom 12. – 15. September 2018 in Leipzig statt.

Tagungspräsident: Prof. Dr. Gerhard Jorch

Kongress-Homepage: www.dgkj2018.de

 

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, die Deutsche Gesellschaft für Sozialpädiatrie und Jugendmedizin, die Deutsche Gesellschaft für Kinderchirurgie und der Berufsverband Kinderkrankenpflege laden zum gemeinsamen Kongress für Kinder- und Jugendmedizin vom 12.-15. September 2018 nach Leipzig ein. Er ist seit über 100 Jahren das größte kindermedizinische Zusammentreffen im deutschsprachigen Europa. Diese Tradition verpflichtet zu einem aktuellen und breitgefächerten Programm. Im Kongresszentrum Leipzig (CCL) werden wir uns gemeinsam in 80 Sitzungen und 40 Workshops diesem Anspruch stellen.

Den über 30 Subspezialitäten der Pädiatrie gerecht zu werden, ist eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie gelingt nur durch thematische Bündelung mit Orientierung an Schwerpunktthemen:

  • Akut- und Notfallmedizin
  • Gesundes Leben
  • Kein Kind wird zurückgelassen

Workshops stehen am ersten Kongresstag (Mittwoch) im Programm. Von Donnerstag bis Samstag folgen parallel in acht Sälen 90minütige Sitzungen mit 3-6 Vorträgen, Pro-Contra-Design oder Podiumsdiskussionen. Die beiden Plenarsitzungen sind den Themen Schädel-Hirn-Trauma und (medizinische) Inklusion gewidmet und haben keine Konkurrenzveranstaltungen in den anderen Sälen.

Zu dem Kongress für Kinder- und Jugendmedizin wurden immer schon Kinder- und Jugendärzte aus dem Ausland geladen. Dieses Mal werden Vorträge von Kolleginnen und Kollegen aus der Volksrepublik China, aus Taiwan und Singapur im Rahmen eines dreitägigen „Sino-German-Symposiums“ in das Programm aufgenommen. Wiederholt wurde darauf hingewiesen, dass bei Kongressen die Kaffeepausen und Abendveranstaltungen besonders produktive Phasen darstellen: Diesem Aspekt werden wir in den Rahmenveranstaltungen Rechnung tragen. Die Abendveranstaltung des Kinderärzteorchesters ist bereits am Donnerstag, wohingegen wir für den Freitagabend die bekannte Moritzbastei gemietet haben. Aus den Ruinen einer alten Festung zur Verteidigung der Stadt wurde die Moritzbastei vor 50 Jahren in Freizeitarbeit von Leipziger Studenten zu einer Festung der Feierkultur ausgebaut. Hoffentlich hat der eine oder andere trotz des dichtgefüllten Programms noch Zeit und Muße, die vielfältigen Angebote der weiter rasant wachsenden Stadt Leipzig mit ihrer langen Tradition als deutsche Metropolregion zu nutzen. Leipzig war in der europäischen Geschichte wiederholt Schrittmacher für fortschrittliche Veränderungen, zuletzt bei der „Wende“, die zur deutschen Wiedervereinigung führte.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Gerhard Jorch, Tagungspräsident DGKJ

Dr. Christoph Kretzschmar, Tagungspräsident DGSPJ

Prof. Dr. Lucas Wessel, Tagungspräsident DGKCH

Birgit Pätzmann-Sietas, Tagungspräsidentin BeKD