Aktuelle Ausschreibungen

Adalbert-Czerny-Preis 2018

Die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) wird auf ihrer 114. Jahrestagung in Leipzig den Adalbert-Czerny-Preis 2018 verleihen. Dieser besteht aus der Adalbert-Czerny-Medaille, einer Urkunde und einem Geldpreis von 10.000 Euro.

Mit dem Preis sollen insbesondere wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Kinderheilkunde mit Einschluss ihrer Grenzgebiete ausgezeichnet werden. Die Arbeiten brauchen noch nicht veröffentlicht zu sein, doch soll ihre Veröffentlichung noch möglichst im Bewerbungsjahr erfolgen.Um den Preis können sich Kinder- und Jugendärzte aus dem deutschen Sprachraum bewerben. Der Preis soll bevorzugt an den wissenschaftlichen Nachwuchs vergeben weren.

Bewerber um den Preis müssen bis spätestens 1. April 2018 neben ihrem CV ein ausgefülltes und unterschriebenes Formblatt (steht hier zum Download bereit) und fünf Exemplare ihrer Arbeit an die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, Prof. Dr. Ingeborg Krägeloh-Mann, Geschäftsstelle, Chausseestr. 128/129, 10115 Berlin, einreichen.

Die Satzung zum Adalbert-Czerny-Preis finden Sie hier.

Selma-Meyer-Dissertationspreis 2018

Die Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) wird auf der 114. Jahrestagung in Leipzig den Selma-Meyer-Dissertationspreis 2018 verleihen. Der Preis besteht aus einer Urkunde und einem Geldpreis von 2.500 Euro. Mit dem Preis sollen zukunftsorientierte pädiatrische Promotionsarbeiten ausgezeichnet werden. Zur Bewerbung sind Dissertationsarbeiten zugelassen, die von einer Medizinischen Fakultät in Deutschland zur Promotion akzeptiert und mit summa oder magna cum laude bewertet wurden. Bei einer Bewertung mit magna cum laude muss zusätzlich eine angenommene Publikation mit Erstautorenschaft in einem renommierten internationalen Journal vorliegen.
Die Dissertationsschrift sollte nicht älter als 12 Monate sein und ist zusammen mit einem Lebenslauf bis zum 1. Mai 2018 vom Autor selbst oder einem Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin in 5facher Ausführung bei der Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin einzureichen.

Adresse: Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin, Frau Prof. Dr. Ingeborg Krägeloh-Mann, Geschäftsstelle, Chausseestr. 128/129, 10115 Berlin.

Die Satzung zum Selma-Meyer-Dissertationspreis ist hier einsehbar.

Wilfried-Lorenz –Versorgungsforschungspreis 2018

Das Deutsche Netzwerk Versorgungsforschung e.V. (DNVF) vergibt den Wilfried-Lorenz-Versorgungsforschungspreis zur Weiterentwicklung der Versorgungsforschung in Deutschland und der Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Kriterien für die Preisvergabe sind die wissenschaftliche Originalität der Fragestellung, eine sehr gute methodische Qualität sowie eine hohe Relevanz für die Umsetzung in die Patientenversorgung. Der Preis ist mit 2.500 € dotiert. Die weiteren Details der Ausschreibung finden Sie auf www.dnvf.de, die Bewerbungsfrist läuft bis zum 20. April 2018.

Nachsorgepreis 2018

Die DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE - Stiftung für das chronisch kranke Kind vergibt für zukunftsweisende Arbeiten, Projekte und Initiativen der stationären und ambulanten familienorientierten Nachsorge und Betreuung den Nachsorgepreis 2018.

Der Förderpreis ist mit 10.000 Euro dotiert.
Für die Vergabe des Nachsorgepreises sind Bestimmungen maßgebend, die bei der Deutschen Kinderkrebsnachsorge angefordert oder unter www.kinderkrebsnachsorge.de nachgelesen werden können.
Die Verleihung des Preises erfolgt Ende des Jahres 2018.
Bewerbungsfrist: 31. Juli 2018


DEUTSCHE KINDERKREBSNACHSORGE – Stiftung für das chronisch kranke Kind
Tannheim
Gemeindewaldstraße 75
78052 Villingen-Schwenningen

www.kinderkrebsnachsorge.de

Ausbildungsstipendien der STGKJM

Die Sächsisch-Thüringische Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin und Kinderchirurgie schreibt fortlaufend bis zu drei Reisestipendien pro Kalenderjahr in Höhe von jeweils bis zu 1.500,00 € aus. Die Stipendien sollen die Weiterbildung von Assistenten und Fachärzten in den Gebieten und ihren Schwerpunkten sowie fakultativen Weiterbildungen der Kinder- und Jugendmedizin und der Kinderchirurgie in den Ländern der Gesellschaft fördern und werden als Beihilfe zu einer Fortbildungsreise gewährt. Gefördert wird die Teilnahme an Kursen, Seminaren oder Tagungen. Die Veranstaltung soll intensiv Inhalte der Weiterbildungskataloge für Kinder- und Jugendmedizin bzw. Kinderchirurgie und deren Subspezialitäten vermitteln. Hospitationen werden nicht gefördert. Der Stipendiat muss Mitglied der STGKJM sein.

Die Stipendien werden auf Antrag gewährt. Anträge können jederzeit gestellt werden. Die Antragsmodalitäten sind auf der Homepage der Gesellschaft www.stgkjm.de zu finden.