Kommission für Leitlinien



Kommission für Leitlinien

Jahresbericht 2021

Der Leitlinienkommission gehören aktuell an: Prof. Dr. Christof Bührer (Berlin), Dr. Burkhard Lawrenz (Arnsberg), Dr. Andreas Leutner (Dortmund), Dr. Ute Mendes (Berlin), Prof. Dr. Tim Niehues (Krefeld) (Vorsitz), Prof. Dr. Regina Trollmann (Erlangen), Prof. Dr. Tobias Tenenbaum (Berlin), Prof. Dr. Martin Wabitsch (Ulm), Prof. Dr. Stefan Wirth (Wuppertal), Prof. Dr. Klaus-Peter Zimmer (Gießen), Dr. Nicole Müller (Bonn).

Aufgabe der Kommission ist die Koordinierung und Veröffentlichung von Grundsätzen für die Diagnostik und Therapie in der Kinder- und Jugendmedizin.

Aktuell ist die DGKJ an 301 Leitlinien beteiligt, davon wurden 37 Leitlinien in 2021 neu angemeldet und 27 verabschiedet.

Eine wichtige Initiative, an der die DGKJ-Leitlinienkommission über ihren Vorsitzenden beteiligt ist, ist die TaskForce COVID-19 unter dem Dach der AWMF. Die DGKJ bzw. die Konventgesellschaften arbeiten vor allem in folgenden Bereichen mit:

  • Bei der„lebenden“ Leitlinie Maßnahmen zur Prävention und Kontrolle der SARS-CoV-2-Übertragung in Schulen, die Anfang 2021 veröffentlicht wurde, ist die DGKJ federführend.

Die einzelnen Empfehlungen beziehen sich u. a. auf die Reduktion der Lerngruppen bei Präsenzunterricht, auf den Musik- und Sportunterricht, auf den Infektionsschutz auf Schulwegen, auf den Umgang mit Verdachtsfällen, das Lüften der Klassenzimmer etc.

Für die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ) waren Prof. Dr. Krägeloh-Mann und Prof. Dr. Reinhard Berner an der Leitlinie beteiligt, für die Deutsche Gesellschaftfür Pädiatrische Infektiologie (DGPI) Prof. Dr. Johannes Hübner und Prof. Dr. Arne Simon. https://www.awmf.org/leitlinien/detail/ll/027-076.html

  • An der Leitlinie zu Empfehlungen zur stationären Therapie von Patienten mit COVID-19 arbeitet die DGKJ mit sowie die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI).
  • An der Leitlinie zur häuslichen Versorgung, soziale Teilhabe und Lebensqualität bei Menschen mit Pflegebedarf im Kontext ambulanter Pflege unter den Bedingungen der COVID19-Pandemie arbeitet die DGKJ mit.
  • An der Leitlinie SarsCoV2 in der Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett arbeiten die Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin e. V. (DGAI), die Deutsche Gesellschaft für Perinatale Medizin (DGPM) und die Gesellschaft für Neonatologie und pädiatrische Intensivmedizin e. V. (GNPI) mit.
  • An der Leitlinie SARS-CoV-2, COVID-19 und (Früh-)Rehabilitation arbeitet die DGKJ mit.

Die einzelnen Leitlinien und Handlungsempfehlungen finden sich hier: https://www.awmf.org/die-awmf/awmf-aktuell/aktuelle-leitlinien-und-informationen-zu-covid-19/covid-19-leitlinien.html

Die Beteiligung der DGKJ an allen Leitlinien, die die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mitbetreffen, ist weiterhin ein zentrales Anliegen, dem sich die Leitlinienkommission intensiv widmet. Um dies zu erreichen, erarbeitet die Leitlinienkommission ein Tutorial, in dem alle wesentlichen Punkte zusammengefasst sind, die bei der Leitlinienanmeldung zu beachten sind. Zudem muss die DGKJ beteiligt werden, wenn bei der Anmeldung einer Leitlinie der Versorgungsbereich Kinder und Jugendliche angegeben wird. Weiterhin wird bei Rückmeldungen zu Leitlinienanmeldungen von spezialisierten pädiatrischen Fachgesellschaften von der AWMF nachgefragt, ob die DGKJ informiert wurde.

Perspektivisch sollen Leitlinieninhalte stärker in der medizinischen Ausbildung verankert werden. Dafür sollen Vertreter benannt werden, die gemeinsam mit IMPP und AWMF Leitlinieninhalte in den Gegenstandskatalog implementieren.

Hochwertige Leitlinien werden von der DGKJ auf Antrag unverändert finanziell unterstützt. Zum 30.06. und zum 31.12. eines Jahres können Anträge auf finanzielle Unterstützung der Entwicklung von S2/S3-Leitlinien bei der Geschäftsstelle der DGKJ eingereicht werden: Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), Chausseestr. 128/129, 10115 Berlin.

Der Antrag sollte enthalten:

  • kurze Darstellung des Verfahrens inkl. Kostendarstellung
  • Federführung
  • kurze Ausführungen zum Konsensusprozess
  • Anmeldung bei der AWMF

 

Prof. Dr. Tim Niehues

Vorsitzender

Kommission für Leitlinien

Vorsitzender:
Prof. Dr. Tim Niehues (Krefeld)

Mitglieder:
Prof. Dr. Christof Bührer (Berlin)
Dr. Michael Kaestner (Ulm)
Dr. Burkhard Lawrenz (Arnsberg)
Dr. Nicole Müller (Bonn)
Prof. Dr. Tobias Tenenbaum (Berlin)
Prof. Dr. Regina Trollmann (Erlangen)
Prof. Dr. Martin Wabitsch (Ulm)
Prof. Dr. Stefan Wirth (Wuppertal)
Prof. Dr. Klaus-Peter Zimmer (Gießen)

Sachverständige:
Dr. Andreas Leutner
Dr. Ute Mendes