Preise & Stipendien



Aktuelle Ausschreibungen

Unsere Auflistung aktueller Ausschreibungen von Preisen und Stipendien können Sie gern um Ihre Preismeldung ergänzen. Informieren Sie uns über Ihre Ausschreibung per E-Mail an info(at)dgkj.de.


Deutsche Kinderkrebsnachsorge

Die Deutsche Kinderkrebsnachsorge, Stiftung für das chronisch kranke Kind, vergibt 2022 zum 21. Mal den mit 10.000 Euro dotierten Nachsorgepreis. Mit dieser Auszeichnung werden sowohl wissenschaftliche als auch praktische zukunftsweisende Arbeiten, Projekte und Initiativen der stationären und ambulanten Familienorientierten Betreuung und Nachsorge gefördert. 

An der Ausschreibung können Einzelpersonen, Arbeitsgruppen, Initiativen sowie Verbände aus dem deutschen Sprachraum teilnehmen. Die Vergabebestimmungen können unter www.kinderkrebsnachsorge.de nachgelesen werden. 

Die Verleihung des Nachsorgepreises erfolgt am Ende des Jahres 2022. Die Bewerbungsfrist ist der 31. Juli 2022.

Helmut-Werner-Preis 2022

Auch in diesem Jahr vergibt die Kinderhilfe Organtransplantation e.V. (KiO) ihren Helmut-Werner-Preis und ehrt damit herausragendes persönliches Engagement für organkranke Kinder und Jugendliche.

Sich bewerben oder vorgeschlagen werden können alle, die sich in Deutschland im Bereich der Organtransplantation bei Kindern und Jugendlichen hervorgetan haben. Die Bewerbungsunterlagen sollten eine Kurzvita enthalten sowie Umfang und Dauer der Tätigkeit des Bewerbers oder Vorgeschlagenen verdeutlichen. Bei schriftlichen Arbeiten ist die Einverständniserklärung von Co-Autoren zu beachten. Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 31. August 2022 an: Kinderhilfe Organtransplantation e.V., Otto-Fleck-Schneise 8, 60528 Frankfurt am Main. E-Mail: kio@kiohilfe.de . Über die Preisvergabe entscheiden der KiO-Vorstand und das KiO-Kuratorium, dem führende Transplantationsmediziner angehören.



DFG-Förderprogramm Klinische Studien

Das Programm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) umfasst die themenunabhängige und zeitlich begrenzte Durchführung eines Vorhabens in der patientennahen klinischen Forschung. Gefördert werden interventionelle klinische Studien, zu denen Klinische Machbarkeitsstudien (Phase II) und Klinische Interventionsstudien (Phase III) zählen. Ziel dieser Förderung ist das Erbringen eines Wirksamkeitsnachweises eines therapeutischen, diagnostischen oder prognostischen Verfahrens. Für alle Studien ist eine hohe wissenschaftliche Qualität und Originalität sowie klinische Relevanz erforderlich. Ebenfalls gefördert werden Klinische Beobachtungsstudien, sofern mit der Beobachtungsstudie eine hoch relevante Fragestellung behandelt wird, deren Beantwortung nachweislich nicht mit einem interventionellen Design möglich ist.

Anträge auf Förderung klinischer Studien können jederzeit eingereicht werden, eine Ausschreibung findet nicht statt.

Alle Informationen, Merkblätter und Formulare unter http://www.dfg.de/foerderung/programme/einzelfoerderung/klinische_studien/