Jahresbericht 2020



Jahresbericht 2020

Der Konvent für fachliche Zusammenarbeit der DGKJ stellt eine wichtige Plattform für den fachlichen Austausch dar; er nimmt die gemeinsame Interessenvertretung der verschiedenen Spezialitäten wahr und erarbeitet in diesem Rahmen entsprechende Vorschläge für den Vorstand der DGKJ.

Vor diesem Hintergrund war eine Hauptaufgabe im Berichtszeitraum die Netzwerkbildung und Abstimmung der verschiedenen Konvent-Gesellschaften, damit die verschiedenen pädiatrischen Fachgesellschaften und Spezialdisziplinen mit gemeinsamer Stimme vor den politischen und Verwaltungsgremien auftreten können. Der Konvent tagt zweimal im Jahr, in diesem Jahr am 04. März in Hannover, somit kurz vor dem Corona Shutdown, und zuletzt am 18. September virtuell im Rahmen einer Videokonferenz. Während der Konvent-Sitzungen werden die großen gemeinsamen Themen besprochen. In der Zwischenzeit hat der Konvent-Sprecher verschiedene Stellungsnahmen zwischen den Konvent-Gesellschaften abgestimmt und bei Bedarf nach außen vertreten. Hierzu gehörten u. a.:

  • Stellungnahme und Beratung zur Novellierung der GOÄ bei der Bundesärztekammer (17.09.2019)
  • Stellungnahme gegenüber dem GBA zur Definition von Zen- tren (September 2019, GBA-Anhörung Oktober 2019, mit Prof. Dötsch für die DGKJ)
  • Stellungnahme zum Masern-Schutzgesetz und Anhörung im Gesundheitsausschuss des Bundestages (10/2019) 
  • Stellungnahme zum Referentenentwurf für eine Reform der Notfall-Versorgung (Januar und Februar 2020) mit Erarbeitung eines Vorschlags für integrierte Kindernotfall-Zentren (KINZ) in enger Abstimmung mit dem BVKJ 
  • Stellungnahme im Beteiligungsverfahren Perinatal-Medizin (Mai 2020)
  • Bearbeitung und Konsentierung einer Stellungnahme zur Bundesärztekammer-Anfrage zu Personalvorgaben im Krankenhaus (Juli 2020) 
  • Konsentierung einer Stellungnahme zur Definition von Zentren im Landes-Krankenhausplan für das Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit des Landes NRW (August 2020) 
  • Stellungnahme zum Referentenentwurf der Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) (Oktober 2020) 
  • Weitere Stellungnahmen zu fachbezogenen Themen wie z. B. Screening Sichelzellerkrankung, angeborene Immundefekte etc. 
  • Im Rahmen der Corona-Pandemie wurden verschiedene Abstimmungsprozesse zwischen Konvent-Gesellschaften, der DGKJ und dem BVKJ begleitet, beispielsweise die Stellungnahme zur DIVI-Intensivregister.

Der Konventsprecher hat an der Arbeitstagung der historischen Kommission in Berlin am 17. und 18. Februar 2020 teilgenommen, bei der insbesondere die Geschichte der Konvent-Gesellschaften betrachtet wurde. Diese Tagung soll letztlich in eine gemeinsame Publikation münden.

Zuletzt hat der Konventsprecher seit Februar 2020 für den DGKJ-Vorstand auf Twitter die öffentliche Diskussion zu gesundheitspolitischen medizinischen Themen begleitet. Darüber haben wir mittlerweile etwa 600 Follower erreicht, 900 Tweets abgesetzt und eine zunehmende Öffentlichkeitswirksamkeit besonders bei den Themen zur Corona-Pandemie erreicht. Die Tweets werden teilweise von mehr als 10.000 Twitter-Nutzerinnen und -Nutzern gelesen.

Alle Mitglieder sind herzlich eingeladen, @DGKJ_eV auf Twitter zu folgen und auf diese Weise aktuelle Informationen zu Aktivitäten und Stellungnahmen der DGKJ, aber auch zu anderen für die Pädiatrie relevanten Gesundheitsthemen zu erhalten.

Prof. Dr. Dominik Schneider

Konventsprecher