Programm Modul 3



Zertifizierung

Das Modul ist unter der Fortbildungsnummer 2761102023005070002 mit 2 Punkten zertifiziert. 

Arzneimitteltherapiesicherheit in der Kinder- und Jugendmedizin: Was können Kinder- und Jugendmediziner/innen beitragen?

Modul 3: Mittwoch, 29.03.2023, 18 Uhr

Die Arzneimittelsicherheit umfasst alle Aktivitäten zu Erkennung, Bewertung, Verständnis und Verhütung von Nebenwirkungen im Zusammenhang mit der Arzneimitteltherapie. Die Aktivitäten der Arzneimittelsicherheit in der Pädiatrie sind grundsätzlich mit denen vergleichbar, die für Erwachsene zur Überwachung der Sicherheit von Arzneimitteln angewendet werden. Damit gelten die berufsrechtlichen und gesetzlich geregelten Verpflichtungen für die Gesundheitsberufe zur Meldung von Verdachtsfällen einer unerwünschten Arzneimittelwirkung auch in der Pädiatrie.

In der pädiatrischen Population fehlen oft Studiendaten aus großen klinischen Prüfungen und damit auch Daten zur Sicherheit der Medikamente. Deswegen muss die Sicherheit in der Anwendung zugelassener und nicht für Kinder zugelassener Arzneimittel besonders überwacht werden.

In diesem Webinar werden Sie lernen, was mit den Meldungen zu potentiellen Nebenwirkungen geschieht, wie das Risiko für ihre Patientinnen und Patienten eingeschätzt wird, und welche Konsequenzen nationale und europäische Behörden ziehen. Erhöhte Risiken werden kommuniziert und in den Fachinformationen hinterlegt. In den letzten Jahren musste die Pädiatrie z. B. die Verordnung für Dimenhydrinat/Diphenhydramin, Metoclopramid, Codein und phosphathaltige Klysmen zur Vermeidung nicht akzeptabler Risiken anpassen.

Referenten: Dr. Dirk Mentzer, Prof. Dr. Wolfgang Rascher

Zurück zu Modul 2           Weiter zu Modul 4